[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Donkey Kong Land (Game Boy)
«« Donkey Kong ««  »» Donkey Kong Land 2 »»
Boxarts
Deutschland (Front)
Ø Wertungen
78% (3 Mags)
85% (4 User)
Infos
Genre: Jump 'n' Run
Entwickler: Rare Ltd.
Datenträger: 4 MBit (Modul)
Alternative Titel:  
Japan:
Super Donkey Kong GB
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Nintendo
Nintendo
Nintendo
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
27. Juli 1995
Juni 1995
1995
   
Sprache (dt. Release):
Deutsch
Sonstiges:
Das Game Boy-Modul des Spiels ist nicht, wie sonst üblich Grau, sondern (Bananen-)Gelb.
 

Spiele die ebenfalls dem "Donkey Kong"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
Das tierische Team ist wieder da - in einem brandneuen Abenteuer auf dem Game Boy!

Jetzt geht's den Kremlings an den Kragen, denn Donkey Kong und Diddy Kong sind wieder unterwegs mit neuen Eskapaden. Fliegende Ferkel, stachelige Zinger, kriechende Kremlings und eine ganze Reihe neuer Bösewichter machen unseren haarigen Freunden das Dschungel-Leben schwer.

Begleite die beiden durch ihr verrücktes Abenteuer auf ein geheimnisvolles Piratenschiff, durch verschneite Landschaften, in einen versunkenen Wassertempel und auf ungeahnte Höhenflüge. Schnapp Dir eine Liane und schwing Dich duch das Land von Donkey Kong!

  • Mehr als 30 Level - plus haufenweise versteckte Überraschungen.
  • Mit batteriegestütztem Speicher, um Deine Dschungel-Expedition zu sichern.
  • Nutzt sämtliche Möglichkeiten des Super Game Boy-Adapters voll aus: mehr Farben, detaillierte Grafik und ein Computer gerenderter Rahmen.
  • Für einen Spieler.


Englisch:
Monkey Mayhem Comes to Game Boy With All New Kong Adventures!

Donkey Kong teams up with his sidekick, Diddy Kong, for new adventures and gorilla antics. Facing high-flying pigs, deadly Zingers, and reptilian Kremlings our duo swing back into action!

Challenged by incredible perils they clamor their way through the mysterious pirate ship, perils and the snow, an unbelievable aquatic temple, and crazy capers in the sky. Grab a vine and join the thrills in the Land of Kong!

  • Over 30 brand new levels, plus tons of hidden secrets.
  • Battery-backed memory saves the progress of your adventure.
  • Special edition banana yellow Game Pak!
  • When you play with the Super Game Boy adapter there are more colors, detailed graphics and a 256-color jungle border!

Screenshots (Anzahl: 4) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Printwerbung

Kommentare (Anzahl: 7)
Gastkommentar schreiben
Name: NJW    Beiträge: 790 03.02.2016 um 02:51:58 Uhr
Müsste bei Donkey Kong Land,Donkey Kong 94 und Pokemon Gelb mal die Batterien austauschen,da mein Savegame immer verschwindet.Dennoch mal das Game auf dem Super Gameboy gespielt und es war echt mega klasse es in groß zu sehen auch wie sich die Farben von Stage zu Stage mal wieder ändern und man alles doch besser erkennen kann.Auch die Musik immernoch klasse Daher auch wenns schwer war mein liebstes Donkey Kong Land Game auf dem Gameboy
Zitieren

Name: Retrostage    Beiträge: 582 28.03.2014 um 14:19:32 Uhr
Ich fand es so oder so immer sehr beeindruckend, dass ein Spiel wie Donkey Kong Country auf dem Gameboy umgesetzt wird, obwohl nur 4 Graustufen zur Verfügung standen.
Zitieren

Name: NJW    Beiträge: 790 27.03.2014 um 22:06:47 Uhr
Nun ich stimme der einen Seite zu,daß das Spiel auf dem Ziegelstein Gameboy scheiße aussieht und fast unspielbar ist. Dennoch mag ich den ersten Teil richtig gerne, hatte es auch damals auf dem Gameboy Pocket gespielt, weshlab die Grafik und Grautöne besser zu erkennen war. Aber ebenso wie Mega Man, Ninja Gaiden war es die Musik die mich im Takt mit den Level jumpen ließ und natürlich auswendig lernen. Aber alles echt cool Und etwas unterschätzt wie ich finde
Zitieren

Name: hudsh    Beiträge: 460 04.09.2012 um 15:52:28 Uhr
Auf dem Super Gameboy ist DKL gut spielbar, aber erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit. Der Schwierigkeitsgrad ist in Ordnung - das SNES-Original war auch auch nicht gerade übertrieben einfach. Auf dem richtigen Gameboy gibt es natürlich Probleme mit dem Scrolling, aber auch auf dem "Handheld" kann man mit etwas Übung weit kommen. Was mir damals sofort gefallen hat, war die Musik. Einige Kompositionen sind ziemlich genial, und auch technisch wird der GB-Soundchip ordentlich ausgenutzt (wenn auch nicht ganz so gut wie bei "Robocop" oder "Batman"). Gutes Spiel, aufgrund einiger technischer Schwächen knapp an der 90 vorbei.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.217 11.01.2011 um 02:09:46 Uhr
Original von 7thGuest
Da nutzte man also eine Armada sündhaft teurer Silicon-Graphics-Workstations, um texturierte und schattierte Polygonmodelle mit 24-Bit-Farbtiefe auf vier Graustufen herunterzurechnen. Warum auch nicht? Schließlich sieht das Spiel so aus, wie es wohl kein Pixel Artist je hätte zeichnen können... Dunkel, kontrastarm, unübersichtlich.

Sagen wir mal so, im Grunde ist es bzw. wäre es ein gutes Spiel geworden, das die Wertung der Video Games eigentlich verdient hätte, meiner Meinung nach ist das Spiel aber komplett an der Game Boy-Hardware gescheitert. Das mit dem Verwischen auf dem alten klassischen Game Boy habe ich ja im letzten Kommentar schon erwähnt, was einen dadurch zwingt, sich nur "ruckartig" fortzubewegen, da man sonst ständig in Gegner oder Abgründe rennt. Was dazu noch kommt, ist, dass der Bildausschnitt viel zu klein ist oder umgekehrt vielleicht auch die Sprites zu groß sind was man wahrscheinlich mit Absicht so gemacht hat, damit man die runtergerechneten Renderbfiguren überhaupt noch als solches erkennt.

Auf der anderen Seite ist es schon irgendwo beeindruckend, dass Rare überhaupt versucht hat eine kleine Version von Donkey Kong Country auf den Game Boy zu bringen und unterm Strich ist die Optik auch beeindruckend, aber aufgrund der zwangsläufigen Farmarmut und dem schlechten GB-Classic-Screen damals mehr schlecht als recht spielbar gewesen.

Die Donkey Kong Land-Spiele hätten meiner Meinung nach damals, als Rare noch zu Nintendo gehörte, auf dem GBA ein Remake bekommen sollen, da sie im Gegensatz zu den SNES-Vorbildern inhaltlich völlig neu aufgebaut sind und ich die Land-Reihe gerne mal vernünftig hätte spielen wollen. Leider hat sich Nintendo beim GBA, wie auch bei den Mario-Jump 'n' Runs, wieder einmal für den einfacheren Weg entschieden und lediglich 1:1 Portierungen der Country-Reihe für den 32-Bit-Handheld gebracht.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 11.01.2011 um 01:08:27 Uhr
Da nutzte man also eine Armada sündhaft teurer Silicon-Graphics-Workstations, um texturierte und schattierte Polygonmodelle mit 24-Bit-Farbtiefe auf vier Graustufen herunterzurechnen. Warum auch nicht? Schließlich sieht das Spiel so aus, wie es wohl kein Pixel Artist je hätte zeichnen können... Dunkel, kontrastarm, unübersichtlich.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.217 21.02.2010 um 18:14:55 Uhr
Das Spiel war meiner Meinung nach gar nicht mal so einfach. Zum einen weil die Grafik ziemlich ungeeignet für den alten Game Boy war (verwischte sehr stark und man konnte vieles nicht richtig oder erst zu spät erkennen) und weil der Schwierigkeitsgrad auch deutlich über dem von Donkey Kong Country lag. Löblich war allerdings, dass das Spiel zwar Ideen und Gegner aus den SNES-DKC's übernommen hat, aber sonst komplett neue Levels bzw. Welten hatte. Dennoch hat es mir nie so wirklich gut gefallen und dass es auf den alten GB's so schlecht spielbar war, nervte, obwohl ich damals einen Super Game Boy hatte, spielte ich die GB-Spiele doch meist lieber auf dem richtigen GB.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0341 Sek.