[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Super Street Fighter II: The New Challengers (Mega Drive)
«« Super Slam Dunk ««  »» Superman: The Man of Steel »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
90% (2 Mags)
83% (7 User)
Infos
Genre: Beat 'em Up
Entwickler: Capcom
Datenträger: 40 MBit (Modul)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Capcom
Capcom
Capcom
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
25. Juni 1994
1994
1994
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Street Fighter"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
  • Vier brandneue Kämpfer - insgesamt 16 Herausforderer!
  • Neue Moves, verbesserte Animation!
  • 40 MBit geballte Kampfsport-Power!
  • Verschiedene Spielmodi!


Englisch:
  • 4 all-new fighters! 16 challengers in total.
  • New moves, improved animation.
  • 40 Meg of fighting power!
  • Time challenge, score challenge and Tournament battle modes.

Screenshots (Anzahl: 4) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 5)
Gastkommentar schreiben
Name: 7thGuest    Beiträge: 405 17.03.2011 um 17:26:28 Uhr
Original von ShadowAngel
Ich frag mich wirklich, wo da die 40 MBit herkamen. Street Fighter 2 SCE hat 24MBit und ist technisch besser. Die 4 neuen Kämpfer können das ja wohl kaum gewesen sein.
In der ersten Hälfte der neunziger Jahre war es ja nicht ganz unüblich, die Größe des im Spielmodul verbauten Speichers zu Werbezwecken zu nutzen. Besonders SNK machte von dieser zweifelhaften Art des Marketings exzessiv Gebrauch und schmückte die Hüllen seiner Neo-Geo-Spiele von Jahr zu Jahr mit immer größeren MBit-Werten. Dass die Strategie, dem Kunden einen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Kapazität des ROMs und den Vorzügen des Programms zu suggerieren teilweise aufging, beweisen zahlreiche Leserbriefe in damaligen Fachzeitschriften, die das nicht klein zu kriegende Interesse an den eigentlich irrelevanten Zahlen widerspiegeln. Dabei trat völlig in den Hintergrund, dass manch ein Spiel bei besserer Programmierung möglicherweise auf weniger großen Chips Platz gefunden hätte, und davon vielleicht auch der Verkaufspreis hätte profitieren können.
1x editiert. Zuletzt am 18.03.2011 um 01:33:22 Uhr Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 813 07.03.2011 um 22:04:57 Uhr
Da kann man sich wirklich fragen, was passiert ist. Im Vergleich zu Street Fighter 2 SCE sind Grafik und vor allem Sound wesentlich schlechter. Die Musik und die Soundeffekte sind unerträglich (auf einem MD2 kriegt man dann wirklich Kotzanfälle)
Ich frag mich wirklich, wo da die 40 MBit herkamen. Street Fighter 2 SCE hat 24MBit und ist technisch besser. Die 4 neuen Kämpfer können das ja wohl kaum gewesen sein.
In dem Fall ist die SNES Version klar vorzuziehen.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 27.11.2010 um 15:14:06 Uhr
Original von SP1282
Beides, Musik und Soundeffekte haben klar Wertungen von unter 50% verdient und gehören zumindest technisch mit zum Schlechtesten (!!!) was ich auf dem MD schon so gehört habe.
Stimmt, etwas vergleichbar Schlechtes habe ich auf dem Mega Drive auch selten gehört. Die Fachpresse traute sich aber leider nicht, das in dieser Deutlichkeit zu schreiben. Vermutlich wollte man es sich gerade bei einem so wichtigen Spiel wie SSF2 nicht mit dem Teil der Leser verderben, die ihre kindische Markenrivalität pflegen wollten. Auch die Gamers ging nicht viel deutlicher auf den Sound ein und vergab eine mittelmäßige 4+, die zudem nichts am Fazit änderte: Genrereferenz und besser als die Special Champion Edition!
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 704 27.11.2010 um 13:20:42 Uhr
Original von 7thGuest
Wer in einem Test der Mega-Drive-Umsetzung von Super Street Fighter II die Musik nicht einmal erwähnt und sie mit immerhin 65% bewertet, der ist entweder taub oder hat ein Faible für akustische Selbstkasteiung. Erstaunlicherweise klingt selbst die Special Champion Edition wesentlich besser als dieses fürchterlich schiefe Gequietsche. Das ist auf Dauer unerträglich, und deswegen gäbe es von mir bloß ein "na ja".

Zufällig hab ich mir das Spiel vorletzte Woche gekauft und muss sagen, Du hast Recht. Die Musik und Soundeffekte sind sauschlecht und klingen (wirklich auf Dauer unerträglich) furchtbar - man merkt, dass die verantwortlichen Leute keine Ahnung hatten, wie man den MD-Soundchip richtig nutzt. Beides, Musik und Soundeffekte haben klar Wertungen von unter 50% verdient und gehören zumindest technisch mit zum Schlechtesten (!!!) was ich auf dem MD schon so gehört habe.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 26.11.2010 um 14:46:41 Uhr
Wer in einem Test der Mega-Drive-Umsetzung von Super Street Fighter II die Musik nicht einmal erwähnt und sie mit immerhin 65% bewertet, der ist entweder taub oder hat ein Faible für akustische Selbstkasteiung. Erstaunlicherweise klingt selbst die Special Champion Edition wesentlich besser als dieses fürchterlich schiefe Gequietsche. Das ist auf Dauer unerträglich, und deswegen gäbe es von mir bloß ein "na ja".
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 1.1205 Sek.