[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Gaiares (Mega Drive)
«« G-LOC Air Battle ««  »» Galaxy Force II »»
Boxarts
US-NTSC (Front)
Ø Wertungen
76% (1 Mag)
69% (3 User)
Infos
Genre: Shoot 'em Up
Entwickler: Telenet Japan
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Nippon Telenet
Renovation
Nicht erschienen
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
26. Dezember 1990
1990
Nicht erschienen
   
Sprache (dt. Release): Nicht erschienen
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
Mother Earth has been turned into an environmental wasteland by careless humans. Now, the human race has one last chance to save the Earth... With your help.

The United Star Cluster of Leezaluth, the governing empire of the Galaxy, has sent a warning to the Earth: "To any surviving Humans - An intergalactic terrorist group known as Gulfer is planning to invade your planet and use your polluted waste to build weapons. You Humans must stop Gulfer, or we will be forced to supernova your Sun and destroy the Earth to stop them. But if you can stop Gulfer, we will give you a new planet like Earth to live on." Unfortunately, Earth can no longer afford to maintain a standing army or military. But there is still one brave hero willing to fight for the survival of Earth. He is Dan Dare, a young ace-pilot. Alexis, the messenger from Leezaluth, was awed by Dan's fighting spirit and decided to stay with him. She modified Dan's spacecraft and is now the navigator of the TOZ weapon system on Dan's Ship.

The last epic struggle for the survival of the Human Race and Mother Earth has just begun... All our fates rest in your hands.

Screenshots (Anzahl: 18) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 11)
Gastkommentar schreiben
Name: hudsh    Beiträge: 470 17.03.2014 um 16:59:54 Uhr
Original von Riemann80

Buggy Boy (von Tatsumi), Silkworm (von Tecmo) und Rainbow Islands (von Taito) sind allerdings japanische Spiele. :D

Im Original schon, aber wurden sie auch von den japanischen Entwicklern umgesetzt?
Zitieren

Name: Riemann80    Beiträge: 171 16.03.2014 um 20:43:07 Uhr
Original von hudsh
Original von schtolteheim
Dass die nahezu einzig wahren Pixelkünstler aus Japan stammten, scheint doch recht offensichtlich. Auf Amiga gab es dagegen weitestgehend europäisches Dilettantenhandwerk zu sehen.

Teilweise richtig - die Japaner verstehen ihr Handwerk und arbeiten (meistens) viel gründlicher als europäische Spieledesigner - aber es gibt natürlich auch für den Amiga (den ich übrigens nicht mehr besitze) jede Menge Top-Spiele (Turrican, Silkworm, Hybris, Buggy Boy, Rainbow Islands), die auf demselben Niveau sind wie die besten japanischen Spiele.

Buggy Boy (von Tatsumi), Silkworm (von Tecmo) und Rainbow Islands (von Taito) sind allerdings japanische Spiele.
1x editiert. Zuletzt am 16.03.2014 um 20:45:38 Uhr Zitieren

Name: hudsh    Beiträge: 470 16.03.2014 um 20:28:19 Uhr
Original von schtolteheim
Dass die nahezu einzig wahren Pixelkünstler aus Japan stammten, scheint doch recht offensichtlich. Auf Amiga gab es dagegen weitestgehend europäisches Dilettantenhandwerk zu sehen.

Teilweise richtig - die Japaner verstehen ihr Handwerk und arbeiten (meistens) viel gründlicher als europäische Spieledesigner - aber es gibt natürlich auch für den Amiga (den ich übrigens nicht mehr besitze) jede Menge Top-Spiele (Turrican, Silkworm, Hybris, Buggy Boy, Rainbow Islands), die auf demselben Niveau sind wie die besten japanischen Spiele.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 16.03.2014 um 17:17:54 Uhr
Original von Riemann80
Was zum Geier sind Wapanesen?
Angehörige westlicher Zivilisationen, die ein übermäßiges Interesse an Kultur, Konsumgütern oder Verhaltensformen japanischen Ursprungs entwickelt haben und dieses bei jeder sich bietenden Gelegenheit zur Schau zu stellen versuchen, was bei unbedarften Betrachtern heftige Schübe massiven Fremdschämens hervorrufen kann. Aufgekommen mit der zunehmenden Veröffentlichung japanischer Comics (Manga) auf dem europäischen Markt ab Mitte der neunziger Jahre, hat sich diese Entwicklung seitdem konsequent fortgesetzt und mündet heuzutage in solch befremdliche Gepflogenheiten wie das sogenannte Cosplaying, das lächerlich anmutende Kostümieren als Figur vornehmlich japanischer Comics, Zeichentrickfilme und Videospiele. Ein Abebben dieser Erscheinung ist bisher nicht in Sicht, sodass sich Außenstehenden lediglich die Möglichkeit bietet, die Augen davor zu verschließen, möchten sie sich den Glauben an die Menschheit bewahren.

Ach so: Das Spiel hier ist selbstverständlich in jederlei Hinsicht komplette Scheiße.
1x editiert. Zuletzt am 16.03.2014 um 20:25:45 Uhr Zitieren

Name: Riemann80    Beiträge: 171 16.03.2014 um 11:08:52 Uhr
Was zum Geier sind Wapanesen?
Zitieren

Name: schtolteheim    Beiträge: 67 12.03.2014 um 00:03:25 Uhr
Dass die nahezu einzig wahren Pixelkünstler aus Japan stammten, scheint doch recht offensichtlich. Auf Amiga gab es dagegen weitestgehend europäisches Dilettantenhandwerk zu sehen.
Apidya ist da kein Positivbeispiel; wirklich hübsch ist das nicht. Überhaupt war Entwickler Kaiko eine Bande von Wapanesen und Onanisten. Weitere derer Spiele sind Gem'X und Gem'Z. Jedes dieser Spiele zeichnet sich durch ausgeprägtes Wapanesentum aus: verkorkste Katakana-Transliterationen, missglückte Manga-Imitationen.

Das hat schon seine Richtigkeit, wenn die Amiga ab und zu mit Spott bedacht wird. Die Entwickler waren Dilettanten, die User Verbrecher.
Sogar Chef-Nichtskönner Andy Warhol gab sich einst die Ehre und stümperte auf Amiga hastig ein Sück virtueller Poperzen-Art zusammen.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 705 03.03.2014 um 22:25:19 Uhr
Tolle Musik im ertsten Level, aber sonst nicht ganz so mein Fall... spielerisch ist z.B. Hellfire auf dem MD um Klassen besser. Was aber nicht heißen soll, dass Gaiares schlecht ist - ein Genrefan, der es günstig auf dem Flohmarkt findet sollte durchaus zuschlagen...
Zitieren

Name: Retro-Nerd    Beiträge: 249 02.03.2014 um 20:43:59 Uhr
Audiovisuell wie eine europäische Amiga Produktion? Falls das irgendwie negativ gemeint war: Apidya z.B. schlägt da Gaiares um Längen, natürlich auch im Gameplay.
1x editiert. Zuletzt am 02.03.2014 um 20:47:34 Uhr Zitieren

Name: TAPETRVE    Beiträge: 332 02.03.2014 um 19:18:00 Uhr
Audiovisuell wirkt's eher wie eine europäische Produktion für den Amiga, aber spielerisch macht's durchaus was her.
Zitieren

Name: Retro-Nerd    Beiträge: 249 14.07.2011 um 23:19:51 Uhr
Eindeutig viel zu schwer ohne Cheats. Generell ein recht guter Titel für Telenet Verhältnisse. Das Spiel kann aber in keiner Kategorie wirklich glänzen. Leicht über dem Durchschnitt.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0287 Sek.