[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Super Mario Land (Game Boy)
«« Super Kick Off ««  »» Super Mario Land 2: Six Golden Coins »»
Boxarts
Deutschland (Front)
Ø Wertungen
76% (1 Mag)
83% (19 User)
Infos
Genre: Jump 'n' Run
Entwickler: Nintendo
Datenträger: ½ MBit (Modul)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Nintendo
Nintendo
Nintendo
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
21. April 1989
August 1989
28. September 1990
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Mario"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
Komm mit MARIO in eine Welt seltsamer Fabelwesen!

Ruinen aus grauer Vorzeit, Riesenkrabben, fliegende Steinmonster und gefräßige Haifische erwarten Dich in diesem brandheißen Abenteuerspiel.

Über Land, in die Luft und unter Wasser geht die Reise. MARIO läuft und springt stürmisch voran auf dem Weg zu Reichtum und Ehre. Schließlich gilt es, eine echte Prinzessin zu retten. Viel Zeit bleibt ihm nicht mehr.

Ein wunderschönes Königreich inmitten alter Ruinen, stürmische Meere und brandneue Herausforderungen machen SUPER MARIO LAND zum besten Adventure Game aller Zeiten!


Englisch:
Relive Mario's greatest Game Boy adventure!

Journey with Mario to a land of giant crabs, Koopa Troopas, flying stone heads and hungry sharks!

Travel over land, in the air, and underwater. Mario makes his way through four treacherous worlds on his way to save the Princess!

  • Four worlds and 12 levels!
  • Pilot an airplane or a submarine!
  • Hidden rooms!

Screenshots (Anzahl: 23) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 19)
Gastkommentar schreiben
Name: FunkyFranky80    Beiträge: 50 30.03.2011 um 10:58:56 Uhr
Eins meiner ersten Videospiele überhaupt.Bekam damals den Gameboy mit Tetris als Pack-in.SML lag dann noch zusätzlich unterm Baum...Das Spiel hat mir sehr viel Spaß gemacht,und auch später,als es technisch bessere gab,hab ichs immer wieder gespielt.Kindheitserinnerungen
Zitieren

Name: ICON    Beiträge: 54 05.12.2010 um 12:33:52 Uhr
SMB war mein erstes GB Spiel überhaupt (abgesehen von Tetris natürlich), und ich liebe es heute noch!
Tolle Musik die im Ohr bleibt und abwechslungsreiche Level aber ein wenig kurz.
Trotzdem ein absolutes Kult Game.
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 845 22.09.2010 um 22:35:07 Uhr
Bei Super Mario Land merkt man eigentlich an allen Ecken und Enden, das Shigeru Miyamoto zu keiner Sekunde daran beteiligt war. Das Spiel wurde damals von Gunpei Yokoi und seinem R&D1 Team entwickelt. Auch wenn Gunpei gute Spiele wie Donkey Kong und Metroid entwickelte, ist SML kein allzu gutes Spiel. Vieles, vor allem die schlechte Grafik (Die Figuren sind viel zu klein) kann man natürlich darauf schieben, das der Game Boy damals noch ganz neu war und man erstmal mit der doch recht kruden Hardware zu Recht kommen musste.
Ansonsten merkt man dem Leveldesign, aber auch dem Gameplay doch an, das es nicht auf dem Level eines SMB3 ist. Es orientiert sich an SMB1, hat aber nicht ganz so gutes Leveldesign und auch die Steuerung entspricht nicht dem gewohnten Standard, sondern war etwas zu rutschig wie ich finde.
Kein absolut schlechtes Spiel, aber eben ein typisches First-Gen Spiel, mit einigen Schwächen.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 193 08.03.2010 um 16:00:56 Uhr
Original von NegCon


Jupp, das ganz zum Schluß war ein Shoot-'em-Up-Level wo man mit dem Flugzeug rumgurken durfte und der Endboss diesr Außerirdischer oder was das war. Was ich allerdings bis heute nicht verstehe, wieso man in SML plötzlich eine andere Prinzessin retten musste. Daisy ist ja nie wieder aufgetaucht (außer in Super Smash Bros. Melee als "Alternativkleidung" von Toadstool bzw. Peach). Wäre schön, wenn man sie in einem kommenden Super-Mario-Spiel nochmal auftauchen würde. Evtl. als Cousine oder Schwester von Peach. ;)

Um so mehr wir uns über das Spiel unterhalten umso mehr kommt die Erinnerung zurück.  Das mit der Prinzessin war nämlich auch so ne Sache wo nicht ganz gepasst hat, subjektiv. Ich glaube, ohne es in Ansätzen zu wissen, es gibt noch irgendwie in Mario Golf und Mario Tennis aufm N64 ne 2 Prinzessin, die nebst Toadstool, zumindest in einem Spiel, im Intro dargestellt wird bzw. als Charaktere anwählbar sind. Wer immer das auch sein mag......


Original von NegCon

Wenn man bei SML auf die Koopa Troopas draufgehüpft ist, blieb nur eine schwarze Kugel zurück, was wohl ihr Panzer ist (den man allerdings nicht rumkicken kann), die nach einer kurzen Zeit explodierte. Außer ich erinnere mich da jetzt komplett falsch... müsste aber so gewesen sein. :)

Ok, ich erinnere mich wieder, soweit ich weiß war das stellenweise sehr nervig. 
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.251 08.03.2010 um 06:22:50 Uhr
Original von Johny-Retro
Jo, das stimmt wohl, wenn du da gerade SMB2 gezockt hast dann dürfte das wohl nicht so schwer ins Gewicht gefallen sein. Ich glaub ein Hauptgrund war einfach, bei mir zumindest wenn ich das jetzt richtig im Kopf zusammenbringe, das der letzte Level entweder ne schwierige Flugsequenz war bzw. der weg dorthin oder aber der Endboss war so eine Fluggeschichte. Aber bin mir nicht mehr ganz sicher.....

Jupp, das ganz zum Schluß war ein Shoot-'em-Up-Level wo man mit dem Flugzeug rumgurken durfte und der Endboss diesr Außerirdischer oder was das war. Was ich allerdings bis heute nicht verstehe, wieso man in SML plötzlich eine andere Prinzessin retten musste. Daisy ist ja nie wieder aufgetaucht (außer in Super Smash Bros. Melee als "Alternativkleidung" von Toadstool bzw. Peach). Wäre schön, wenn man sie in einem kommenden Super-Mario-Spiel nochmal auftauchen würde. Evtl. als Cousine oder Schwester von Peach.

Original von Johny-Retro
Hehe, jo der Feuerball war etwas komisch, auch die riesigen Wasserläufer (ich titulier die jetzt mal so) waren wirklich "anders". Stimmt schon, damals war man praktisch noch frei vom Werte-Denken, da gings nur um den Spielspaß und der is nunmal subjektiv. Aber das Spiel war auch für mich ein Kaufgrund des Handhelds, war schon ne tolle Sache den ollen Klempner mit aufn Weg zu nehmen. Hmmm, leider kann ich mich gar nicht mehr wirklich an die explodierenden Koopas erinnern, muss ich nochmals anzocken.

Wenn man bei SML auf die Koopa Troopas draufgehüpft ist, blieb nur eine schwarze Kugel zurück, was wohl ihr Panzer ist (den man allerdings nicht rumkicken kann), die nach einer kurzen Zeit explodierte. Außer ich erinnere mich da jetzt komplett falsch... müsste aber so gewesen sein.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 193 08.03.2010 um 04:44:07 Uhr
Original von NegCon


Weiß nicht mehr ganz genau, aber das Spiel dürfte bei mir wohl in die Zeit gefallen sein, in der ich auch SMB2 auf dem NES gespielt habe, von daher war ich's schon gewohnt, dass sich die "neuen" Mario-Spiele etwas von SMB1 unterschieden. Vielleicht liegt es daran, dass ich die Shoot 'em Up-Einlagen nie als wirklich störend empfand, eher als kleine Abwechslung zwischendurch.

Jo, das stimmt wohl, wenn du da gerade SMB2 gezockt hast dann dürfte das wohl nicht so schwer ins Gewicht gefallen sein. Ich glaub ein Hauptgrund war einfach, bei mir zumindest wenn ich das jetzt richtig im Kopf zusammenbringe, das der letzte Level entweder ne schwierige Flugsequenz war bzw. der weg dorthin oder aber der Endboss war so eine Fluggeschichte. Aber bin mir nicht mehr ganz sicher.....

Original von NegCon

 Dass die Gegner etwas untypisch und z.T. seltsam waren, zumindest verglichen mit den anderen damaligen Mario-Spielen, stimmt natürlich, geben dem Spiel aber einen eigenen Charme. Wobei ich damals irgendwie auch zu jung war um ein Spiel nach designtechnischen Aspekten, im Bezug auf das Gameplay, zu beurteilen. Da ging es bei mir eher drum, wie sich ein Spiel beim spielen "anfühlte" und das ist immer höchst subjektiv imo. Was ich an SML aber zu Beginn am seltsamsten fand, war glaub ich der neue "Feuerball", die Koopas mit explodierenden Panzer, der andersartige, aber tolle Soundtrack und das Geräusch, wenn diese großen Fliegen, nachdem man sie zusammengetreten hat, vom Bildschirm verschwinden. War aber ein toller Launchtitel und u.a. einer der Gründe wieso ich mir überhaupt einen Game Boy gekauft habe.

Hehe, jo der Feuerball war etwas komisch, auch die riesigen Wasserläufer (ich titulier die jetzt mal so) waren wirklich "anders". Stimmt schon, damals war man praktisch noch frei vom Werte-Denken, da gings nur um den Spielspaß und der is nunmal subjektiv. Aber das Spiel war auch für mich ein Kaufgrund des Handhelds, war schon ne tolle Sache den ollen Klempner mit aufn Weg zu nehmen. Hmmm, leider kann ich mich gar nicht mehr wirklich an die explodierenden Koopas erinnern, muss ich nochmals anzocken.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.251 07.03.2010 um 14:33:28 Uhr
Original von Johny-Retro
Ich hab immer noch irgendwie gemischte Gefühle, hab das Game durchgezockt und lange genug gespielt bzw. Spiele es heute noch ganz gerne an. Sehe es aber gleich wie die Tester, die "Ausrutscher" á Uboot & Co. machen den Gesammteindruck etwas kaputt, auch die teilweise "anderen" Gegner verwischen etwas das typische Mario Flair. Dennoch, ein wirklich guter Platformer für unterwegs aus dem Mario Universum.

Weiß nicht mehr ganz genau, aber das Spiel dürfte bei mir wohl in die Zeit gefallen sein, in der ich auch SMB2 auf dem NES gespielt habe, von daher war ich's schon gewohnt, dass sich die "neuen" Mario-Spiele etwas von SMB1 unterschieden. Vielleicht liegt es daran, dass ich die Shoot 'em Up-Einlagen nie als wirklich störend empfand, eher als kleine Abwechslung zwischendurch. Dass die Gegner etwas untypisch und z.T. seltsam waren, zumindest verglichen mit den anderen damaligen Mario-Spielen, stimmt natürlich, geben dem Spiel aber einen eigenen Charme. Wobei ich damals irgendwie auch zu jung war um ein Spiel nach designtechnischen Aspekten, im Bezug auf das Gameplay, zu beurteilen. Da ging es bei mir eher drum, wie sich ein Spiel beim spielen "anfühlte" und das ist immer höchst subjektiv imo. Was ich an SML aber zu Beginn am seltsamsten fand, war glaub ich der neue "Feuerball", die Koopas mit explodierenden Panzer, der andersartige, aber tolle Soundtrack und das Geräusch, wenn diese großen Fliegen, nachdem man sie zusammengetreten hat, vom Bildschirm verschwinden. War aber ein toller Launchtitel und u.a. einer der Gründe wieso ich mir überhaupt einen Game Boy gekauft habe.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 193 07.03.2010 um 03:59:47 Uhr
Original von NegCon
Ich finde das Spiel bis Heute ziemlich genial in Anbetracht der grafischen Einfachheit. Das alte SMB-Spielprinzip wurde ja ganz leicht abgeändert, statt Feuerball gab es diesen Schuss der vom Boden abprallte, z.T. neue und etwas untypische Gegner für ein Mario-Spiel, ebenso fand ich den Sound deutlich anders, als z.B. bei den NES-SMB's und SMW. Großen Spaß hat es aber trotzdem gemacht. :D

Ich hab immer noch irgendwie gemischte Gefühle, hab das Game durchgezockt und lange genug gespielt bzw. Spiele es heute noch ganz gerne an. Sehe es aber gleich wie die Tester, die "Ausrutscher" á Uboot & Co. machen den Gesammteindruck etwas kaputt, auch die teilweise "anderen" Gegner verwischen etwas das typische Mario Flair. Dennoch, ein wirklich guter Platformer für unterwegs aus dem Mario Universum.

Btw. Universum: Bild 18 und 19 zeigen vermeintlich typisch Venusianische UFO´s, ein Wink mit dem "Telefonmasten" auf Marios wahre Herkunft?   
1x editiert. Zuletzt am 07.03.2010 um 04:01:37 Uhr Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.251 21.02.2010 um 18:36:32 Uhr
Ich finde das Spiel bis Heute ziemlich genial in Anbetracht der grafischen Einfachheit. Das alte SMB-Spielprinzip wurde ja ganz leicht abgeändert, statt Feuerball gab es diesen Schuss der vom Boden abprallte, z.T. neue und etwas untypische Gegner für ein Mario-Spiel, ebenso fand ich den Sound deutlich anders, als z.B. bei den NES-SMB's und SMW. Großen Spaß hat es aber trotzdem gemacht.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2019 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 1.3619 Sek.