[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Lemmings (NES)
«« Lee Trevino's Fighting Golf ««  »» Life Force Salamander »»
Boxarts
ES-PAL (Front)
Ø Wertungen
76% (1 Mag)
82% (1 User)
Infos
Genre: Puzzle
Entwickler: Ocean
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
SunSoft
SunSoft
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
November 1992
19. Mai 1993
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Lemmings"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
LEMMINGS are very cute but also very ZANY!

They will mindlessly walk off cliffs, fall into deep waters, and stumble into deadyl traps unless you can help them get their act together.
You can do this by endowing the rascals with valuable skills and powers. Lightning decisions and razor sharp reactions complete your arsenal... but don't forget, a Blocker, a rogue Miner or even a misplaced Builder could mean the bitter end for every Lemming on screen!

Screenshots (Anzahl: 1) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 4)
Gastkommentar schreiben
Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.220 27.02.2011 um 17:18:56 Uhr
Mit dem hätte ich jetzt nicht gerechnet, sofern bei den Videos beide Versionen in originalgetreuer Geschwindigkeit gelaufen sind. Aber im Nachhinein kommt mir die Zeiten, die im NES-Video für die ersten Levels benötigt werden, vom Gefühl her, auch arg kurz vor. Auf dem PC dauert es wohl auch etwas länger, aber ist schon wieder eine Ewigkeit her, dass ich es dort gespielt habe. Da hatte man wohl wirklich einen Vorteil, wenn man die PAL-NES-Fassung gespielt hat, da die vermutlich wegen der damals üblichen eher schlechten Anpassung, langsamer laufen dürfte als die NTSC.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 27.02.2011 um 14:40:34 Uhr
Ich habe gerade mal Youtube-Videos der Amiga- und NES-Versionen verglichen. Dank dem Timer lässt sich ja leicht feststellen, ob die Geschwindigkeit in den Videos korrekt wiedergegeben wird. Tatsächlich sind die Lemminge auf dem NES sogar einen Hauch schneller unterwegs. Beim Graben sind sie sogar in der Hälfte der Zeit fertig! Jetzt verstehe ich, wieso diese Fassung in höheren Leveln und Schwierigkeitsgraden zur Qual werden kann...
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.220 26.02.2011 um 13:55:11 Uhr
Wenn vom Video her, scheinen zumindest die ersten paar Levels mit dem NES-Pad einigermaßen gut spielbar zu sein. Wurde eigentlich die Laufgeschwindigkeit der Lemmings etwas gedrosselt um die fehlende Maussteuerung auszugleichen, weiß man da war? Ist schon so lange her, dass ich das Original gespielt habe, von daher kann ich das jetzt nicht wirklich beurteilen.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 26.02.2011 um 00:35:54 Uhr
Lemmings ist ein Spiel, das förmlich danach schreit, mit einer Maus gespielt zu werden. Denn auf der einen Seite muss der Cursor möglichst schnell sein, um die armen Trottel zu erreichen, bevor sie von der nächsten Klippe stürzen, auf der anderen Seite muss er sich präzise genug positionieren lassen, um das gewünschte Sprite an der richtigen Stelle anzuklicken.

Eine vernünftige Joypad-Steuerung ist darum zugegebermaßen kein leichtes Unterfangen, und doch hätte man sie meiner Meinung nach deutlich besser lösen können als in dieser etwas verunglückten NES-Fassung. So hätte man beispielsweise die Cursorgeschwindigkeit durch das Halten der hier ungenutzten vierten Taste variabel gestalten können. Die Unterbrechung oder Verlangsamung des Spielablaufs während der Auswahl der Lemming-Eigenschaft hätte zusätzlich das Geschwindigkeitsmanko des Controlpads ausgleichen können.

In der vorliegenden Form ist das Spiel aber gerade in hektischen Situationen und engen Levelabschnitten leider ziemlich schlecht spielbar. Schade drum!
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0359 Sek.