[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Castlevania II: Simon's Quest (NES)
«« Castlevania ««  »» Castlevania III: Dracula's Curse »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
82% (1 Mag)
78% (4 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: Konami
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Konami
Konami
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
November 1988
27. April 1990
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Castlevania"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Castlevania was a cake walk compared to this bloody curse.

You thought you had the Prince of Darkness defanged - eh, Simon Belmont? Well think again, cause according to a damsel in distress, evil Count Dracula has left a horrifying curse in his wake. And the only hope you have of ending the terror is to destroy his missing body parts! Talk about your frightening quest, searching a maze of mansions, graveyards and dark, eerie forests - each guarded by man-eating werewolves, fire-throwing zombies and other devilish demons. Your grim chances are kept alive in Transylvania, where cowardly villagers offer clues to the whereabouts of Dracula's remains. And where you'll purchase magic weapons, including silver knives and flame whips. But beware the night. For when the sun disappears, Dracula's curse grows deadlier. And your chances grow dimmer and dimmer.

Screenshots (Anzahl: 12) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 4)
Gastkommentar schreiben
Name: hudsh    Beiträge: 466 01.11.2014 um 21:17:02 Uhr
Original von Karmakind235

Ja, ohne Komplettlösung ist in diesem Spiel kein Blumentopf zu gewinnen.

Ich spiele eigentlich alle Action-Adventures/Rollenspiele nur mit Komplettlösung. Die Actionsequenzen fand ich nicht so schwer wie z.B. bei "Zelda 2", und bis auf den letzten Gegner habe ich dann auch alles geschafft. Ohne YouTube-Video wäre ich wohl nicht so weit gekommen...
1x editiert. Zuletzt am 01.11.2014 um 21:17:35 Uhr Zitieren

Name: Karmakind235    Beiträge: 103 01.11.2014 um 14:30:24 Uhr
Original von SonicFusion
Das Spiel war sehr gut aber ich konnte es erst beenden als ich den Nintendo Spielberater besass wie mein Vorredner schon erwähnte wegen der unterirdischen Übersetzung. Der Soundtrack gehört mit zum Besten auf dem NES und auch der Tag und Nacht wechseln war genial, die Feinde waren nachts viel Stärker und in den Städten trieben Vampire ihr Unwesen. Ein sehr gutes Action-Adventure im Castlevania Setting.  ;)
Ja, ohne Komplettlösung ist in diesem Spiel kein Blumentopf zu gewinnen. Wer kommt schon darauf, sich an einer Stelle mehrere Sekunden hinzuknien und dabei einen ganz bestimmten Gegenstand ausgewählt zu haben?
Gefallen hat mir das Spiel trotzdem,  es ist eben ein typischer Castlevania-Teil. Die Farbwahl der Hintergründe fand ich teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber insgesamt ganz gut zur gruseligen Atmosphäre beigetragen. Eine weitere sehr große Schwachstelle sind die Endgegner. Die sind nämlich praktischerweise so gut, wie nicht vorhanden. Während des gesamten Spielverlaufs gerade mal zwei Exemplare, die sich auch noch fast kampflos niedermachen lassen. Von Dracula möchte ich jetzt erst gar nicht sprechen...
Interessant finde ich aber den leichten Action-Adventure-Einschlag, der hier erstmals sichtbar wird. Nur mit den erhaltenen Zusatzwaffen und -gegenständen dringt man tiefer in die düsteren Städte und Level vor, wobei die Stadtbewohner oft schlechte, falsche oder einfach katastrophal übersetzte Tipps geben.
Das kommt zwar bei weitem nicht an "Symphony Of The Night" oder auch nur die GBA-Nachfolger ran, das Spielprinzip findet sich dort aber wieder. Wenn auch viel, viel komplexer und besser umgesetzt.
Na ja, mal wieder meckern auf hohem Niveau, dass Spiel hat mich trotzdem wunderbar unterhalten, auch wenn es mit Komplettlösung doch relativ schnell durchgespielt war.
Zitieren

Name: SonicFusion    Beiträge: 26 26.07.2011 um 12:23:40 Uhr
Das Spiel war sehr gut aber ich konnte es erst beenden als ich den Nintendo Spielberater besass wie mein Vorredner schon erwähnte wegen der unterirdischen Übersetzung. Der Soundtrack gehört mit zum Besten auf dem NES und auch der Tag und Nacht wechseln war genial, die Feinde waren nachts viel Stärker und in den Städten trieben Vampire ihr Unwesen. Ein sehr gutes Action-Adventure im Castlevania Setting. 
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 806 04.10.2010 um 17:25:40 Uhr
Ich frage mich, warum manche Sequels auf dem NES so drastisch aus der Reihe fallen. Bei Super Mario Bros. war das außerhalb Japans der Fall, bei Zelda war es der Fall und hier bei Castlevania 2 ist es das gleiche. Simon's Quest hat im Prinzip kaum was mit Castlevania und dem eigentlichen Spielprinzip zu tun. An sich ist das Spiel keine schlechte Idee und auch nicht so schlecht, wie es etwa der Angry Video Game Nerd darstellt. Die größten Probleme des Spiels sind die miese Übersetzung (Etwa der Cliff Text: "Wait for a Soul with a Red Crystal on Deborah Cliff", die richtige Übersetzung ergibt "Show the Red Crystal in front of Deborah's Cliff and wait for the Wind"), die es teilweise unmöglich macht, heraus zu bekommen, was man eigentlich machen muss und auch einige Puzzles und Stellen sind sehr unfair. Etwa beim Wasser, dem blauen Orb und das man sich auch noch hinknien muss, ehe man das Wasser betreten darf.

Simon's Quest bräuchte im Prinzip ein Remake, das die unfairen Stellen verbesser und eine richtige Übersetzung bietet, ich denke dann würden mehr Leute auch dieses Spiel mögen. Denn die guten Ansätze sind definitiv vorhanden.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0223 Sek.