[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Castlevania II: Simon's Quest (NES)
«« Castlevania ««  »» Castlevania III: Dracula's Curse »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
82% (1 Mag)
78% (4 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: Konami
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Konami
Konami
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
November 1988
27. April 1990
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Castlevania"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Castlevania was a cake walk compared to this bloody curse.

You thought you had the Prince of Darkness defanged - eh, Simon Belmont? Well think again, cause according to a damsel in distress, evil Count Dracula has left a horrifying curse in his wake. And the only hope you have of ending the terror is to destroy his missing body parts! Talk about your frightening quest, searching a maze of mansions, graveyards and dark, eerie forests - each guarded by man-eating werewolves, fire-throwing zombies and other devilish demons. Your grim chances are kept alive in Transylvania, where cowardly villagers offer clues to the whereabouts of Dracula's remains. And where you'll purchase magic weapons, including silver knives and flame whips. But beware the night. For when the sun disappears, Dracula's curse grows deadlier. And your chances grow dimmer and dimmer.

Screenshots (Anzahl: 12) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 5)
Gastkommentar schreiben
Name: hudsh    Beiträge: 519 25.04.2020 um 20:51:29 Uhr
[quote]Original von Duke Nukem
[quote]Original von hudsh
Original von Karmakind235


Nimmst du dir dadurch nicht den kompletten Spielspaß? Gerade bei solchen Spielen kommt es doch auf das Erkunden und Entdecken an.
 :moody:

Naja, nicht alles spiele ich stur nach Plan, bei "Zelda 2" brauchte ich z.B. nur die Palast-Karten, den Rest habe ich mehr oder weniger selbst gelöst. "Wonderboy" habe ich einmal ohne Komplettlösung gespielt und bin am Ende gescheitert, weil ich ein paar wichtige Gegenstände nicht dabei hatte. Dann habe ich es nochmal anders versucht (stur nach dem YouTube-Video). Aber Adventures, so faszinierend ich sie auch finde, sind nicht ganz mein Ding. Und bei "Turrican" gibt's ja auch einiges zu erkunden...
Zitieren

Name: Duke Nukem    Beiträge: 37 25.04.2020 um 09:25:15 Uhr
Original von hudsh
Original von Karmakind235

Ja, ohne Komplettlösung ist in diesem Spiel kein Blumentopf zu gewinnen.

Ich spiele eigentlich alle Action-Adventures/Rollenspiele nur mit Komplettlösung. Und dann meistens auch nur 1x. Bei Action-Spielen sieht das anders aus, Spiele wie "Gunhed" oder "Turrican" habe ich wohl schon an die 50x durchgespielt.

Nimmst du dir dadurch nicht den kompletten Spielspaß? Gerade bei solchen Spielen kommt es doch auf das Erkunden und Entdecken an.
Anno 1997 habe ich Goldeneye stumpf nach der Komplettlösung aus der N-Zone durchgespielt, dafür könnte ich mir immer noch in den Arsch beißen 
1x editiert. Zuletzt am 25.04.2020 um 09:25:55 Uhr Zitieren

Name: hudsh    Beiträge: 519 01.11.2014 um 21:17:02 Uhr
Original von Karmakind235

Ja, ohne Komplettlösung ist in diesem Spiel kein Blumentopf zu gewinnen.

Ich spiele eigentlich alle Action-Adventures/Rollenspiele nur mit Komplettlösung. Und dann meistens auch nur 1x. Bei Action-Spielen sieht das anders aus, Spiele wie "Gunhed" oder "Turrican" habe ich wohl schon an die 50x durchgespielt.
3x editiert. Zuletzt am 23.04.2020 um 20:36:25 Uhr Zitieren

Name: Karmakind235    Beiträge: 132 01.11.2014 um 14:30:24 Uhr
Original von SonicFusion
Das Spiel war sehr gut aber ich konnte es erst beenden als ich den Nintendo Spielberater besass wie mein Vorredner schon erwähnte wegen der unterirdischen Übersetzung. Der Soundtrack gehört mit zum Besten auf dem NES und auch der Tag und Nacht wechseln war genial, die Feinde waren nachts viel Stärker und in den Städten trieben Vampire ihr Unwesen. Ein sehr gutes Action-Adventure im Castlevania Setting.  ;)
Ja, ohne Komplettlösung ist in diesem Spiel kein Blumentopf zu gewinnen. Wer kommt schon darauf, sich an einer Stelle mehrere Sekunden hinzuknien und dabei einen ganz bestimmten Gegenstand ausgewählt zu haben?
Gefallen hat mir das Spiel trotzdem,  es ist eben ein typischer Castlevania-Teil. Die Farbwahl der Hintergründe fand ich teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber insgesamt ganz gut zur gruseligen Atmosphäre beigetragen. Eine weitere sehr große Schwachstelle sind die Endgegner. Die sind nämlich praktischerweise so gut, wie nicht vorhanden. Während des gesamten Spielverlaufs gerade mal zwei Exemplare, die sich auch noch fast kampflos niedermachen lassen. Von Dracula möchte ich jetzt erst gar nicht sprechen...
Interessant finde ich aber den leichten Action-Adventure-Einschlag, der hier erstmals sichtbar wird. Nur mit den erhaltenen Zusatzwaffen und -gegenständen dringt man tiefer in die düsteren Städte und Level vor, wobei die Stadtbewohner oft schlechte, falsche oder einfach katastrophal übersetzte Tipps geben.
Das kommt zwar bei weitem nicht an "Symphony Of The Night" oder auch nur die GBA-Nachfolger ran, das Spielprinzip findet sich dort aber wieder. Wenn auch viel, viel komplexer und besser umgesetzt.
Na ja, mal wieder meckern auf hohem Niveau, dass Spiel hat mich trotzdem wunderbar unterhalten, auch wenn es mit Komplettlösung doch relativ schnell durchgespielt war.
Zitieren

Name: SonicFusion    Beiträge: 26 26.07.2011 um 12:23:40 Uhr
Das Spiel war sehr gut aber ich konnte es erst beenden als ich den Nintendo Spielberater besass wie mein Vorredner schon erwähnte wegen der unterirdischen Übersetzung. Der Soundtrack gehört mit zum Besten auf dem NES und auch der Tag und Nacht wechseln war genial, die Feinde waren nachts viel Stärker und in den Städten trieben Vampire ihr Unwesen. Ein sehr gutes Action-Adventure im Castlevania Setting. 
Zitieren

© Copyright 2001 - 2020 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.4762 Sek.