[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
ActRaiser 2 (Super NES)
«« ActRaiser ««  »» Addams Family Values »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
80% (4 Mags)
74% (8 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: Quintet / Enix
Datenträger: 16 MBit (Modul)
Alternative Titel:  
Japan:
ActRaiser 2: Chinmoku e no Seisen
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Enix
Enix
Ubisoft
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
29. Oktober 1993
November 1993
1993
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
Das jap. Modul hat, aufgrund des geringeren Speicherbedarfs der jap. Schrift, nur eine Kapazität von 12 MBit.
 

Spiele die ebenfalls dem "ActRaiser"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
Der Zerstörer kehrt zurück... Faszinierende Graphics, magische Musik, ein Action-Abenteuer aus der Welt der Monster! Eine Traumwelt... oder ist es ein Alptraum!!


Englisch:
The Destroyer is back... Amazing graphics, spellbinding music, 100% action adventure, all taking place in a universe of ghouls and furies! Dive into the dream... or the nightmare!!

Screenshots (Anzahl: 26) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Video Games 1/94

Total! 2/94
by fireball313

Mega Fun 1/94
by Goemon

Mega Fun 10/94
by Goemon
Printwerbung

Kommentare (Anzahl: 12)
Gastkommentar schreiben
Name: NJW    Beiträge: 792 14.02.2016 um 13:10:16 Uhr
Nun ich hab mich an dem Game gewagt,wie auch an dem 1sten.Der 1ste ist nicht schlecht und ist auch schon recht knackig nud hab ich den strategiepart null gerafft wie das von statten geht,daher auch nie wieder weitergespielt.ActRaiser 2 hat mir den arsch blutig aufgerissen von der ersten Stage an.Ich liebe auch mal Knüppelschwere Spiele zu Spielen wie Mega Man,Dark Souls,Super Meat Boy,I wanna be that guy und so weiter.Aber es gibt spiele wo ich vor lauter Frust kein Bock mehr hab,da ich da keine Chance auf Erfolg sehe oder ich kurz davor bin,das Gamepad zu zerbrechen.Letzteres hatte ich bei Viewtiful Joe 1 auf dem Gamecube und da war ich fast schon dabei das Gamepad zu vernichten.Der Grund hierfür war das recht relative einfach vorankommen in den Stages was leider mit jeder neuen Stage so unglaublich fucking schwer wurde Und irgendwann hat man kein Bock dann das Spiel weiterzuspielen,weil es nur verdrischt :'(
Zitieren

Name: schtolteheim    Beiträge: 67 14.02.2016 um 01:31:32 Uhr
Original von niche
Ich weiss jetzt nicht bei welchen Teil oder vielleicht auch bei Beiden, da musste man am Schluss alle Bosse + den Finalen in einer Reihe bezwingen.....
Einen finalen Boss-gauntlet gibt es in beiden Teilen, und in Actr.2 ist er tatsächlich überraschend einfach, da man dort mit dem Schwert schießen kann; Actr.1 ist in der Endphase härter.
Überhaupt bin ich ein großer Verehrer von Actr.2; spielerisch und künstlerisch. Ich finde es absolut beherrschbar und kann es ohne größere Probleme absolvieren. Für mich ist es auf dem System auch durchaus top10 würdig, und Actr.1 eben nicht. Ein gelungenes Actiongame ist besser als ein Action/"Strategie"-Hybrid, dessen Bestandteile beide nur mäßig sind.

Ich begreif nicht warum ausgerechnet bei Actr.2 der Schwierigkeitsgrad so bejammernswert sein soll. Warum wird denn andererseits der notorisch brutale Schwierigkeitsgrad von Shootern/Run'n'Guns als Gegebenheit akzeptiert?
Da sagen alle: Voll krass im vorvorletzten Level unschaffbar zersiebt worden. Geile Nummer das!
Aber Schwertkampf und Gleitflug darf sowas nicht.

Und natürlich, berühmte Ausrede für Unfähigkeit: Contwols are bwoken!! Wawah!
Zitieren

Name: niche    Beiträge: 100 10.02.2016 um 19:30:17 Uhr
Das Game ist auch die Hölle. Kumpel von mir hat beide Teile besessen. Was da am Ende abgeht war nicht mehr normal. Ich weiss jetzt nicht bei welchen Teil oder vielleicht auch bei Beiden, da musste man am Schluss alle Bosse + den Finalen in einer Reihe bezwingen.....
Zitieren

Name: Retrostage    Beiträge: 585 26.06.2012 um 19:21:58 Uhr
Richtig! Und ich mein, was bringt es? Ein schweres Spiel bedeutete damals so oder so, dass man ständige die gleichen Levels spielt und dann irgendwann eingeht, meist an den gleichen Stellen. Man meckert ja gern über die Casual-Zocker, aber ich weiß auch nicht, wo das Problem war, mal einen alternativen Schwierigkeitsgrad bereitzustellen.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.220 26.06.2012 um 17:13:59 Uhr
Rein von den Screenshots her, hat mich das Spiel damals schon ziemlich interessiert, da es für die Zeit wirklich WOW aussah. Aber allein die Aussage in der Video Games, dass das Spiel eigentlich eine 15 auf deren Schwierigkeitsgrad-Skala verdient hätte (wobei die glaub ich nur bis 10 ging oder so), hat mich schon extrem abgeschreckt (wegen der Level-Auswahl hat es dann aber "nur" eine 9 bekommen). Übertrieben bockschwere Spiele mag ich bis heute nicht, da können sie sonst noch so toll aussehen.
Zitieren

Name: Retrostage    Beiträge: 585 26.06.2012 um 15:14:46 Uhr
Technisch phänomenal, spielerisch Grütze. Es ist unglaublich frustig. Warum nur?
Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 646 26.06.2012 um 14:25:07 Uhr
Ein so unfaires Spiel habe ich lange nicht gespielt. Ich würde jedem Side-Scroll-Fan Actraiser 1 ans Herz legen. Zwar ist die Grafik hier sehr stimmig und der Sound gelungen, aber dieser Schwierigkeitsgrad ist Stufe 6 von 5. Wer auf Schläge steht ist hier richtig.    Ich ziehe wegen der angehenden Unspielbarkeit satte 10 Punkte in meiner Wertung ab.
Zitieren

Name: Niche2k on Tour (Gast) 27.03.2011 um 11:41:49 Uhr
Wenn die Reihe nicht so abartig frustieren gewesen wär hätte ich mich wohl damals damit auch mehr beschäftig aber nachdem mir mein Kumpel damals beim ersten Teil gezeigt hat was am Ende einem bei Teil1 abverlangt wird habe ich davon schnell abstand genommen 
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 703 24.03.2011 um 17:00:51 Uhr
Tolle Technik macht noch kein gutes Spiel. Hats bei mir schon beim ersten Teil irgendwie nicht "gefunkt" kann der zweite erst recht nicht punkten. Auch wenn ich noch so gerne will, der Spielspaß kommt hier einfach nicht richtig durch - am Schwierigkeitsgrad allein liegts nicht nur.
Zitieren

Name: Salamibrodel    Beiträge: 27 24.03.2011 um 15:46:54 Uhr
Also um ganz ehrlich zu sein: Ich mag das Spiel. An das Sprungverhalten muss man sich zwar gewöhnen aber sobald man rausfindet, dass wenn man im Gleitflug nach oben drückt auf der Stelle gleiten kann, werden viele Sprungpassagen viel einfacher.

Also Leuten die Castlevania IV mögen und die nix gegen schwere (okay: bockschwere) Spiele haben würd ich das Teil wärmstens ans Herz legen.
1x editiert. Zuletzt am 25.03.2011 um 08:19:39 Uhr Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0405 Sek.