[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Castlevania (NES)
«« Captain Planet and the Planeteers ««  »» Castlevania II: Simon's Quest »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
82% (3 Mags)
83% (6 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: Konami
Datenträger: ???
Alternative Titel:  
Japan:
Akumajou Dracula
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Konami
Konami
Konami
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
5. Februar 1993
Mai 1987
19. Dezember 1988
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Castlevania"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Enter At Your Own Risk!

If you think it's scary on the outside, wait'll you see the basement. You're in for the longest night of your life. Ghosts, goblins, demons, wolves, bats - creatures lurking around every corner. As you descend deeper and deeper, they get thicker and thicker. Better stick close to the cavern floor - it's your only chance of finding a weapon or two. You're gonna need'em. Because when you finally meet the Count, you know he'll be going for the jugular. So keep your courage up and your stake sharp. And say your prayers.

RECOMMENDED FOR AGES 8 TO ADULT.

Screenshots (Anzahl: 14) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 6)
Gastkommentar schreiben
Name: Karmakind235    Beiträge: 101 23.01.2013 um 22:50:50 Uhr
Also, ich finde das Spiel schon übertrieben hart. Spätestens ab dem dritten, na gut ab dem vierten Level muss man das Spiel schon fast auswendig kennen. Das berüchtigte Ende der fünften Stage (der Gang vor dem Grim Reaper is ja mal zum )!!! Den Bereich habe ich mindestens gefühlte Tausend mal probiert, bis ich es geschafft hatte. Na ja, und dann kam der Grim Reaper...
Danach war das sechste Level ja schon fast ein Spaziergang und auch Dracula war echt ein Lappen , verglichen mit anderen Castlevaniaversionen.
Im Vergleich zu Teil 2 und 3 ist das Game mit nur sechs Leveln auch ziemlich kurz geraten, alle NES-Teile (besonders den dritten) fand ich schon unglaublich schwer.
Was dieses Spiel für mich trotz all der Motzerei zu einem der ganz großen Klassiker macht ist die grandiose Spielbarkeit. Herr Belmont lässt sich gut steuern, Grafik und Sound gehörten damals zum besten, was auf dem NES möglich war. Das großartige, immer passende Level- und Gegnerdesign überzeugen auch heute noch. Auch nach dem tausendsten Versuch hatte ich einfach noch Bock es wieder zu probieren.
Da schaut sogar Dracula persönlich zu:
http://www.youtube.com/watch?v=dzs0dEE_9A4
Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 642 08.07.2012 um 21:27:01 Uhr
Original von Johny-Retro
...Symphony of the Night war für mich der einzig würdige Nachfolger.

So sehe ich das auch.   Castlevania spielt sich auch nach so vielen Jahren immernoch erstaunlich gut. Bei Teil 2 und Teil 3 ist der Schwierigkeitsgrad gefühlt doppelt so schwer, was bei mir den Spielspaß stark abschwächt. Ich habe Castlevania eben gerade noch einmal gespielt und finde es immernoch super. Ein würdiger NES-Klassiker. Und die Musik ist auch gut.
Zitieren

Name: hudsh    Beiträge: 458 12.12.2011 um 17:52:32 Uhr
Castlevania 1 ist sehr gut, aber teilweise unfair (was bei "Konami"-Spielen nur selten der Fall ist). Besonders gemein sind die Endgegner 4 und 5 - da braucht man nicht nur gute Reflexe, sondern auch Glück. 
4x editiert. Zuletzt am 11.05.2014 um 20:27:47 Uhr Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 800 04.10.2010 um 17:15:31 Uhr
Das Spiel wäre wohl nicht so schwer, wenn die Steuerung ähnlich wie bei Castlevania 4 wäre. Gerade, das man nur nach links und rechts mit der Peitsche schlagen kann, erschwert das Spiel ungemein. Verglichen mit Teil 3 ist das hier aber der reinste Spaziergang.

Tolles Spiel insgesamt
Zitieren

Name: Hanman    Beiträge: 8 26.01.2010 um 20:29:57 Uhr
Auf jeden Fall schon geil. Für mich ist Rondo of Blood allerdings immer noch so ziemlich das beste Castle Vania, schon allein wegen dem Soundtrack. Leider ist das Spiel extrem unfair Ich habs nur mitm Emulator gespielt und Quick Save / Quick Load hatten echt Hochkonjungtur
Ansonsten finde ich auch die Umsetzungen für den GBA sehr gut. Diese RPG Elemente mit den Erfahrungspunkten etc. bereichern das Spiel ungemein (meiner Meinung nach).
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 189 25.12.2009 um 21:38:06 Uhr
Dieses Spiel hat mich einiges meiner Zeit gekostet, zurecht wie ich finde.  Spiele das heute auch noch sehr oft, wobei mir das vorankommen wesentlich leichter fällt als 1989. Für mich eines der besten NES Games, subjektiv, na klar. 

Draculas Course und Symphony of the Night waren für mich die einzig würdigen Nachfolger, mit den anderen Erscheinungen wurde ich nie so richtig warm.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0647 Sek.