[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
X-Mas-Special

Kommentare (Anzahl: 7)
Gastkommentar schreiben
Name: SlimJimmy    Beiträge: 112 12.12.2016 um 10:33:55 Uhr
Interessante Highlights für das Jahr 2000. Aus "Alien Resurrection" wurde statt einem Action-Adventure ein First-Person-Shooter, "Indiana Jones" wurde eingestellt, zumindest für Sonys Konsole, "Twelve Tales: Conker 64" wurde auf links gedreht und als "Conker's Bad Fur Day" veröffentlicht und "Castlevania Resurrection" verschwand völlig von der Bildfläche.
Zitieren

Name: Ballermeister (Gast) 08.12.2016 um 22:49:07 Uhr
Original von ShadowAngel
bis dahin hat sich kaum ein Add-On für eine Konsole wirklich gut verkauft (das erfolgreichste ist wohl das Mega CD)
Schwer zu sagen, da es zu Sega-Konsolen kaum verlässliche Verkaufszahlen gibt. Auch beim Mega-CD schwanken die angegebenen Zahlen erheblich (zwischen 2 und 6 Mio.) Es wäre demnach auch möglich, dass das Famicom Disk System mit 4,44 Mio. das meistverkaufte Add-On ist.

Teure Konsolen-Add-Ons haben rückblickend betrachtet aber wohl nie die Erwartungen der Hersteller erfüllen können. Auch das CD-ROM-Laufwerk für die PC Engine soll sich trotz fantastischer Spiele nicht einmal zwei Millionen Mal verkauft haben. Konsolenspieler sind halt keine PC-Spieler, und wenn sie sich erst zwei Jahre zuvor für mehrere Hundert Mark eine neue Konsole gekauft hatten, wollten die meisten nicht noch einmal soviel Geld in die Hand nehmen. Zumal die meisten Add-Ons nur einen mäßigen technischen oder spielerischen Zuwachs brachten. Wenn man sich für das gleiche Geld fünf oder sechs neue Spiele für die Stammkonsole kaufen konnte, fiel die Entscheidung nicht schwer.

Umso mehr verwundert es eigentlich, dass Nintendo die Entwicklung eines zusätzlichen Disk-Laufwerks überhaupt noch in Betracht gezogen hat. Sie hätten Stand 1996 doch längst wissen müssen, dass es nur floppen konnte.
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 08.12.2016 um 22:11:42 Uhr
Original von NegCon
Mit dem NES bzw. Famicom konnte man sogar schon 1988 in Japan online.

Derlei Onlineexperimente gab es schon zuvor in den USA, etwa als 1981 CVC GameLine für Atari entwickelte, leider war es ein Flop und die meisten geplannten Features (E-Mail, Nachrichten und Sportergebnisse abrufen usw.) kamen nicht zu Stande. Mattel brachte trotzdem als Konkurrenz PlayCable für das Intellivision raus, wurde aber auch ein Flop.

Das 64DD wäre wohl weltweit ein Reinfall gewesen, bis dahin hat sich kaum ein Add-On für eine Konsole wirklich gut verkauft (das erfolgreichste ist wohl das Mega CD)
Zitieren

Name: Ballermeister (Gast) 08.12.2016 um 21:09:19 Uhr
Original von Black Diamond
Magneto-optische Disks. Coooool!
Das ist ein weit verbreiterter Irrtum. Das 64DD nutzte keine magneto-optischen Datenträger wie MO-Disc oder MiniDisc, sondern rein magnetische Disketten ähnlich Iomegas ZIP. Und die hätte ich persönlich nicht haben wollen. Sie bieten kaum mehr Speicher als damalige Module und neigen wie alle rein magnetischen Medien auf Dauer zu Datenverlust.
Zitieren

Name: Ballermeister (Gast) 08.12.2016 um 19:03:45 Uhr
Original von Black Diamond
Ja ja...das Nintendo 64 Dynamic Drive Laufwerk. Ich hätte das damals so gerne in Aktion erlebt. Magneto-optische Disks. Coooool! Auch den angekündigten Launch-Titel F-Zero X fand ich damals sehr interessant. Die Internet-Funktion RANDnetDD wäre mir egal gewesen, sollte aber unbedingt erwähnt werden. Nintendo hat scheinbar schon sehr früh mit Online-Gaming experimentiert (Ankündigung des 64DD war in Japan schon 1996). Schade das es das alles hier nicht gab... :meeh:
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 08.12.2016 um 12:47:57 Uhr
Original von Black Diamond
Nintendo hat scheinbar schon sehr früh mit Online-Gaming experimentiert (Ankündigung des 64DD war in Japan schon 1996).

Mit dem NES bzw. Famicom konnte man sogar schon 1988 in Japan online.

Mehr Infos dazu...
Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 646 08.12.2016 um 12:12:41 Uhr
Ja ja...das Nintendo 64 Dynamic Drive Laufwerk. Ich hätte das damals so gerne in Aktion erlebt. Magneto-optische Disks. Coooool! Auch den angekündigten Launch-Titel F-Zero X fand ich damals sehr interessant. Die Internet-Funktion RANDnetDD wäre mir egal gewesen, sollte aber unbedingt erwähnt werden. Nintendo hat scheinbar schon sehr früh mit Online-Gaming experimentiert (Ankündigung des 64DD war in Japan schon 1996). Schade das es das alles hier nicht gab...
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0216 Sek.