[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Game Boy vs. Game Gear

Kommentare (Anzahl: 9)
Gastkommentar schreiben
Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 30.10.2010 um 15:23:39 Uhr
Original von SP1282
Aus heutiger Sicht war die "Fachlichkeit" dieser so genannten Fachmagazine eh oft mehr als mangelhaft.

Ist heute auch nicht anders, da wird von Wikipedia abgeschrieben, früher hat man Sachen geschrieben, die man mal "so gehört hat".
Wobei ich schon sagen würde, das früher etwas gewissenhafter vorgegangen wurde als heute, zumindest hab ich den Eindruck bei PC Magazinen. Die PC Games war früher (1992 bis 1996) um einiges kompetenter und hat bei weitem nicht so viel Bullshit von sich gegeben wie heutzutage.
Und generell muss man sagen, das die deutschen Magazine noch um einiges kompetenter waren als die britischen. Kennt die jemand von euch? Ich hab mir mal rund 20 Gigabyte alte britische Magazine gezogen, das ist teilweise lachhaft und/oder schockierend was die so schrieben. Die hatten praktisch gar keine Ahnung von Hardware oder von Herstellern und ihre Spieletests waren mitunter auch sehr, sehr, sehr fragwürdig. Ich glaub es war die Mean Machines die Golden Axe Warrior mit 40% abwatschten, im gleichen Atemzug einem Schrottspiel wie Back to the Future 3 68% gaben und Super Kick Off 96% 
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 30.10.2010 um 13:31:30 Uhr
Original von SP1282
Letztlich ist es aber doch tatsächlich in der Regel so, dass die Entscheidung für eine Konsole über deren Spieleangebot zustande kommt.
Kann ich so unterschreiben. Bei einer tragbaren Konsole spielen aber weitere Kriterien eine Rolle: Das Game Gear war größer und schwerer als der Game Boy, und die angegebene Batterienlaufzeit von vier Stunden wurde bei der Verwendung von Akkus sogar noch unterschritten. Die Halbleiter- und Batterietechnik war noch nicht reif für ein Handheld mit Farbdisplay und der Rechenleistung eines Master System. Ebenso verhielt es sich bei Lynx, PC Engine GT und Nomad.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 704 30.10.2010 um 10:31:44 Uhr
Aus heutiger Sicht war die "Fachlichkeit" dieser so genannten Fachmagazine eh oft mehr als mangelhaft.
Letztlich ist es aber doch tatsächlich in der Regel so, dass die Entscheidung für eine Konsole über deren Spieleangebot zustande kommt. Ich habe mir damals den Gameboy wegen Duck Tales und Prince of Persia zugelegt. 

Der Game Gear hat meiner Meinung nach übrigens bis heute die beste Handheld-Version von Bust-A-Move (Puzzle Bobble), die aber leider nie in Europa erschienen ist. Tut zwar hier nichts zur Sache, wollt ich aber mal loswerden. 
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 29.10.2010 um 18:20:36 Uhr
Original von NegCon
meist wurden die Konkurrenzkonsolen ja mehr oder weniger totgeschwiegen und selten bis gar nicht erwähnt.

Die Gamers hatte nie wirklich Probleme damit, die Nintendokonsolen zu erwähnen. Ich kann mich da noch an einen Leserbrief erinnern, wo einer fragte, ob nun das Mega Drive oder das SNES besser wäre und was er sich kaufen soll. Die Gamers hat da gar nicht Pro-Sega geantwortet sondern das er es selber aufgrund des Spieleangebots entscheiden sollte.
Das war einer der Gründe, warum Sega auch gar nicht so gut auf das Magazin zu sprechen war (Der andere war das die Gamers kritisch, mitunter übertrieben kritisch war, der "Test" zum Mega Drive 6 Button Pad war z.B. schon mehr als lächerlich. Das Pad bekam eine 4). Das war auch der Grund, warum die Gamers nie offiziell von Sega unterstützt wurde und die dann lieber das offizielle Sega Magazin in Auftrag gaben.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 29.10.2010 um 16:48:20 Uhr
"Letztlich bleibt also weniger die Frage, welches der beiden Systeme das bessere ist, sondern... ob man lieber ein graues oder ein schwarzes Gerät haben möchte." 
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 29.10.2010 um 16:46:57 Uhr
Im Grunde blieb sowohl der Gamers als auch der Total! nur die Möglichkeit eins eher neutrales Fazits. Wäre die Total! z.B. pro Game Boy gewesen, hätte jeder gesagt, dass das ja logisch ist, da die Zeitschrift ein Nintendo-only-Magazin ist, hätten sie für den Game Gear gestimmt, wäre es auch seltsam gewesen, da man quasi das Konkurrenzprodukt besser findet als das Eigene. Bei der Gamers wäre es das gleiche gewesen, nur andersrum. Von daher sind solche Vergleichsartikel meiner Meinung nach auch besser in Multikonsolenmagazinen aufgehoben. Wobei es mich ja auch wundert, dass so ein Special überhaupt in der Gamers und Total! erschienen ist... meist wurden die Konkurrenzkonsolen ja mehr oder weniger totgeschwiegen und selten bis gar nicht erwähnt.
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 29.10.2010 um 16:26:51 Uhr
Interessant, ich wusste gar nicht, das die den Artikel auch in der Total veröffentlichten. Dann macht das wenig aussagekräftige Fazit Sinn, man wollte es sich weder mit den Sega (Gamers) noch mit den Nintendofans (Total) verscherzen, also blieb man neutral.
Ich hab mich damals darüber gewundert, das der Artikel so wenig Pro-Sega ausgefallen ist, was man ja normalerweise von so einem Magazin normalerweise erwartet, aber das erklärt es natürlich.
Zitieren

Name: Wapitikaktus (Gast) 29.10.2010 um 15:17:39 Uhr
Irgendwie ziemlich nichtssagend das Special. Vor allen Dingen das Fazit 
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 28.10.2010 um 14:30:04 Uhr
Ok, ist mir leider zu spät aufgefallen, dass es 1:1 das selbe Special bereits in der Gamers gab (siehe hier) und dieses bereits online ist, aber ich habe den Scan aus der Total! jetzt trotzdem hochgeladen. Auf jeden Fall interessant zu sehen, dass die beiden Magazine solche Berichte untereinander recycelt haben.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.3385 Sek.