[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Turok: Legenden des verlorenen Landes (Nintendo 64)
«« Turok: Dinosaur Hunter ««  »» Twisted Edge Snowboarding »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
79% (2 Mags)
0% (0 User)
Infos
Genre: Ego-Shooter
Entwickler: Acclaim
Datenträger: 128 MBit (Modul)
Alternative Titel:  
USA:
Turok: Rage Wars
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Acclaim
Acclaim
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
31. Oktober 1999
26. Dezember 1999
   
Sprache (dt. Release):
Deutsch
Sonstiges:
Anders als bei den restlichen Turok-Games für N64, handelt es sich bei "Turok: Legenden des Verlorenen Landes" um ein reines Multiplayer-Spiel. Zudem wurde auch dieser Teil der Reihe wieder zensiert. Um was für Änderungen es sich dabei handelt erfahrt ihr hier.
 

Spiele die ebenfalls dem "Turok"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Since time began, the Light Burden has contained the power of creation. The power of good. And evil. Now, fierce wars are fought for control. You must prove yourself worthy to wield the Light Burden. You must relive the challenge of your ancestors and survive The Rage Wars...

  • BRUTAL HEART-POUNDING DEATHMATCHES. 32 multi-player levels designed for maximum combat intensity.
  • 16 LETHAL WEAPONS, 12 UNIMAGINABLE POWERS! Emaciator, Chestburster, War Hammer, Invisibility, Dark Shield, Force Empathy.
  • 8 SAVAGE GAME MODES. Cooperative Mission-based Play, Team Bloodlust, Frag Tag and more.
  • BATTLE ALONGSIDE A FEROCIOUS BOT! Create your own computer-controlled teammate to join you in action.

Screenshots (Anzahl: 11)
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 9)
Gastkommentar schreiben
Name: Murtile    Beiträge: 34 18.02.2018 um 14:50:24 Uhr
Eines der Gründe warum ich mir eine N64 vor einigen Jahren geholt habe, war Turok3 und später natürlich dieses Turok hier um die Sammlung zu vervollständigen... alle anderen Turoks sind auf PC, XBOX und X360.

Also ich mag Singleplayer Arena-Shooter, hatte damals zum PC eines bekommen, noch vor Quake3 und UnrealTournament...
-> XS: Shield up, Fight back!

Was mir an diesem Turok nicht gefällt ist die Steuerung, man kann sie soviel ich weis nicht richtig umstellen...? Bin nicht direkt mit N64 aufgewachsen, kenne hauptsächlich bei Shootern nur die Steuerung am PC (Maus+Tastatur) und dann später an der ersten XBOX mit Controller. Daher möchte ich gerne mit der rechten Hand mich umsehen können in alle Richtungen und damit auch Schießen, gelaufen wird dann nur mit der linken Hand bzw. Daumen.
Irgendwie bekam ich das hier bei diesem Turok nicht hin...?
Bei anderen Shootern ging es aber recht gut: Doom64, Quake2, Turok3, PerfectDark

Wo man noch jung war, konnte man sich auf die verschiedenen Steuerungen einstellen und schnell lernen, man hatte schließlich nicht viele Games  , heutzutage fällt es mir schwer und man erwartet einfach die Standard-Konfiguration wie bei vielen anderen ähnliches Spielen.

Turok Rage Wars habe ich natürlich als UK-Version geholt, die Zensuren sind hier einfach zuviel, mit der zensierten Gewalt und den ausgetauschten Charakteren!
2x editiert. Zuletzt am 18.02.2018 um 14:55:30 Uhr Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 827 18.02.2018 um 00:56:07 Uhr
Original von MarS
So schlimm ist es übrigens gar nicht, wenn man sieht, wo der andere sich befindet, welche Waffe er hat und was er gerade macht.

Kommt vielleicht aufs Spiel an oder vielleicht ist es auf dem PC eher ausschlaggebend, wo es keine Aimhilfe gibt wie bei Konsolen. In der hinsicht, also gerade FPS bin ich eben auf dem PC zuhause und wenn ich mir vorstelle Unreal Tournament im Splitscreen mit 4 anderen spielen zu müssen, sowas wie Capture the Flag oder anspruchsvolleres taktische sachen, Rainbow Six, Swat 4 oder sowas. Ne, da wird das absolut zum Blödsinn aus meiner Sicht, wenn man immer im Blickfeld hat wo die anderen gerade so sind und man sich direkt drauf einstellen kann und das kann man eben die meiste Zeit, siher gibt es 1-2 Momente wie beschrieben, aber wenn man sich 20 Jahre später noch dran erinnern kann, zeigt es ja, wie selten und ungewöhnlich diese waren.

Konventionelles MP wie Sportspiele oder sowas sind ja in ordnung auf einem Bildschirm aber eben gerade FPS und gerade wenn diese dann etwas anspruchsvoller sind. Nein, absolut nicht.

Original von MarS
Mach das mal mit einem Onlinekumpel.

Funktioniert. Glaub mir, über absurde Momente mit meinen internationalen Freunden, die ich so in GTA Online, Rocket League oder Payday 2 erlebe kann ich genauso gut lachen als wenn sie nun direkt neben mir wären. Da gibt es kaum einen echten Unterschied (Vorteil ist: Wenn jemand eine fragwürdige Hygiene hat, muss man das nicht ertragen    )
Zitieren

Name: Segagaga00087    Beiträge: 240 17.02.2018 um 09:48:26 Uhr
Original von SlimJimmy

Die Art von Spiel war '99 einfach verdammt populär. "Counter-Strike", "Unreal Tournament" und "Quake 3 Arena" werden heute noch gespielt. Acclaim wollte damals wohl ein Stück vom Kuchen abhaben und ich finde, dass sie dies gar nicht allzu schlecht gemacht haben.

Ja, Acclaim war auch das 3 Stärke Publisher von Nintendo 64.  

Rein objektiv ist "Shadow of Oblivion" klar besser, ja. Straffere Level, mehr Abwechslung und zwei Charaktere mit eigenen Fahigkeiten, Waffen und Abschnitten. "Seeds of Evil" hat einen damals aber einfach mehr umgehauen und somit einen festen Platz bei mir.

Das hört sich schon mal sehr gut an. Werde ich mal irgendwann diese Modul mal holen. 

Original von MarS
Ich schließe mich SlimJimmy und galli an und sage nur "Und was das für einen Spaß machen kann.".

Ebenso wie die beiden hatte ich früher einen wahnsinnigen Spaß mit Goldeneye, Perfect Dark und Forsaken (um nur mal die Titel aus dem Shooter-Bereich zu nennen). Damals stellte ich mir auch immer vor wie geil das doch sein muss mit eigenem Bildschirm gegen zig andere Gegner zu zocken. Heute bin ich froh, dass ich es andersrum erlebt habe. Endlose Schlachten mit meinen langjährigen Freunden, pure Emotionen und herrliche Pöbeleien - alles Face to Face. Tausend mal besser als mit irgendjemand Anonymen vom anderen Ende der Welt zu zocken! Etwas was die ganzen Onlinezocker nie erleben werden.

Das geht mir genau so. Wir sogar solang gespielt, das es schon Mitternacht schon war. Das war noch was unter "Soziales" versteht! Und heute sieht man mit Online mit Headset im ferne und mit fremde Leute kommunizieren um zu zocken und die meistens sind noch Kleinkinder oder Leute die auch noch beledigen, das nenne ich sowas von Asoziales. Ich zocke gern immer noch mit alten Freunden wie damals.
Zitieren

Name: MarS    Beiträge: 91 15.02.2018 um 16:36:43 Uhr
Ich schließe mich SlimJimmy und galli an und sage nur "Und was das für einen Spaß machen kann.".

Ebenso wie die beiden hatte ich früher einen wahnsinnigen Spaß mit Goldeneye, Perfect Dark und Forsaken (um nur mal die Titel aus dem Shooter-Bereich zu nennen). Damals stellte ich mir auch immer vor wie geil das doch sein muss mit eigenem Bildschirm gegen zig andere Gegner zu zocken. Heute bin ich froh, dass ich es andersrum erlebt habe. Endlose Schlachten mit meinen langjährigen Freunden, pure Emotionen und herrliche Pöbeleien - alles Face to Face. Tausend mal besser als mit irgendjemand Anonymen vom anderen Ende der Welt zu zocken! Etwas was die ganzen Onlinezocker nie erleben werden.

Von daher: Lieber zusammengepfercht vor einer kleinen Röhre per Splitscreen gezockt als alleine vor riesigem UHD-LCD-TV.

So schlimm ist es übrigens gar nicht, wenn man sieht, wo der andere sich befindet, welche Waffe er hat und was er gerade macht. Da geht doch nur der Überraschungsmoment verloren. Da muss man eben schneller und geschickter als der Gegner sein. Das treibt den Adrenalinspiegel auch bloß ordentlich in die Höhe. Ich auch noch gut erinnern, wie ich es mal ausgenutzt hatte, dass ein Kumpel mich sehen konnte. So stellte ich mich im Höhlenlevel an einer gut postionierten Stelle mit Blickrichtung zur Wand. Dadurch konnte mein Kumpel nicht sehen wo ich war und als er dann in meine Nähe kam ... bäm. Das ist fast 20 Jahre her und wir erzählen heute noch davon, wie wir uns gegenseitig die Hölle heiß gemacht haben. Mach das mal mit einem Onlinekumpel.
1x editiert. Zuletzt am 15.02.2018 um 16:45:52 Uhr Zitieren

Name: SlimJimmy    Beiträge: 142 15.02.2018 um 12:00:22 Uhr
Original von ShadowAngel
Ich stelle mir allerdings ernsthaft, wie man auf die Idee kommt, solch ein Spiel auf einer Offlinekonsole zu veröffentlichen, die obendrein auch kein System-Link zur Verfügung hat.

Wie galli schon schrieb, das Nintendo 64 war damals mit seinen vier Controller-Anschlüssen die Mehrspielerkonsole schlechthin und Garant für viele durchzockte Nächte.
Zitieren

Name: galli    Beiträge: 88 14.02.2018 um 21:10:34 Uhr
Original von ShadowAngel
.. kann doch einfach gar keinen Spaß machen...

Also, meine Freunde und ich hatten immer eine Mordsgaudi bei z.B. N64 Goldeneye zu viert vor einer 50-cm-Glotze. Selbst wenn man gesehen hat, wo sich jemand auf die Lauer legte, dann ging es eben darum ihn aus dem Hinterhalt rauszutreiben. Und man hatte jeden Mitspieler direkt neben sich sitzen, konnte jede Gefühlsregung ablesen (hähä) und nach dem Zocken gleich zusammen was unternehmen gehen.

Die N64 war in meinen Augen eine genau auf die (damals noch normale) Offline-Welt ausgelegte Multiplayerkonsole, was sie von der Konkurrenz emotional abhob. Wenn ich mich an die ganzen Vier-Spieler-Sessions mit anderen Perlen wie Snowboard Kids, Diddy Kong Racing und Mario Kart 64 und so weiter erinnere.. toll!

Für mich sind das glorreiche gemeinsame Zeiten, die wegen der "Online-Vereinzelung" heute nur noch in der Gattung Partyspiele fortleben.

Dieses Turok kenne ich leider gar nicht.
1x editiert. Zuletzt am 14.02.2018 um 21:18:33 Uhr Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 827 14.02.2018 um 19:03:46 Uhr
Original von SlimJimmy
Die Art von Spiel war '99 einfach verdammt populär. "Counter-Strike", "Unreal Tournament" und "Quake 3 Arena" werden heute noch gespielt. Acclaim wollte damals wohl ein Stück vom Kuchen abhaben und ich finde, dass sie dies gar nicht allzu schlecht gemacht haben.

Ich stelle mir allerdings ernsthaft, wie man auf die Idee kommt, solch ein Spiel auf einer Offlinekonsole zu veröffentlichen, die obendrein auch kein System-Link zur Verfügung hat.
CS, UT, Quake & Co. lebten schließlich davon, das man online gegen unzählige Spieler antreten konnte oder eben wenigstens auf LAN Parties. Bei der Playstation etwa mit Systemlink kann ich mir so ein Spiel vielleicht noch vorstellen. Aber ein Deathmatch Multiplayer, wo 4 Leute zusammengepfercht vor einem kleinen Fernseher (Damals waren die nun einmal wesentlich kleiner als heute) sitzen, bei dem jeder nur einen winzigen Bildausschnitt hat - gleichzeitig aber eben auch immer sieht, wo sich die Gegner auf der Map gerade rumtreiben, was für Waffen, wieviel Munition, wieviel Lebensenergie sie noch haben usw., kann doch einfach gar keinen Spaß machen...
Zitieren

Name: SlimJimmy    Beiträge: 142 13.02.2018 um 14:28:08 Uhr
Original von Segagaga00087
Okay, es ist ein reines Multiplayer Games, aber damals für volle Preis zuzahlen ist es ja lächerlich, dass ist genau so wie heute wenn man Start Wars Battlefront 2 für volle preis kauft. Bin kein Fan von ein reines Multiplayer.

Die Art von Spiel war '99 einfach verdammt populär. "Counter-Strike", "Unreal Tournament" und "Quake 3 Arena" werden heute noch gespielt. Acclaim wollte damals wohl ein Stück vom Kuchen abhaben und ich finde, dass sie dies gar nicht allzu schlecht gemacht haben.

Original von Segagaga00087
Ich hätte noch eine eine Fangfrage. Wie ist eigentlich mit Turok 3: Shadow of Oblivion Spielt sich gut an wie Turok 2 oder ist es noch besser?

Rein objektiv ist "Shadow of Oblivion" klar besser, ja. Straffere Level, mehr Abwechslung und zwei Charaktere mit eigenen Fahigkeiten, Waffen und Abschnitten. "Seeds of Evil" hat einen damals aber einfach mehr umgehauen und somit einen festen Platz bei mir.
Zitieren

Name: Segagaga00087    Beiträge: 240 10.02.2018 um 11:51:02 Uhr
Damals hat ich mal gelesen Mega Fun 12/99 und die Tests war mir sowas von schlecht geworden, was die mit diesen Turok schön geschrieben wird, "Reines Multiplayer, jedoch hat es mit reine reiz mit Freunden zu zocken.." was für ein Bullshit
 
Perfect Dark oder James Bond 007: GoldenEye war das Wahre Ego-Shooter Games für die N64.
 
Ich wusste erst jetzt gerade (Dank ninretro/Schnittbereich) das es sogar auch noch mehrfach Zensiert wurde, was für eine Sauerei.

Okay, es ist ein reines Multiplayer Games, aber damals für volle Preis zuzahlen ist es ja lächerlich, dass ist genau so wie heute wenn man Start Wars Battlefront 2 für volle preis kauft. Bin kein Fan von ein reines Multiplayer.

Einglück hat ich damals auch richtig entschieden und Hybrid Heaven geholt statt von diese "überbewertet" und verunstaltetes Spiel".

Ich hätte noch eine eine Fangfrage. Wie ist eigentlich mit Turok 3: Shadow of Oblivion Spielt sich gut an wie Turok 2 oder ist es noch besser?
Zitieren

© Copyright 2001 - 2018 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0474 Sek.