[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Fatal Labyrinth (Mega Drive)
«« Fatal Fury 2 ««  »» Fatal Rewind »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
60% (1 Mag)
67% (1 User)
Infos
Genre: Action RPG
Entwickler: Sega
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Sega
Sega
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
1991
1991
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
Dragonia wurde wieder aufgebaut! Die Welt wird in tiefe Dunkelheit versinken, wenn die heilige Kugel nicht aus den abscheulichen Klauen des Drachens entfernt wird. Sie sind Trykaar, ein mutiger Schwertkämpfer, und die Dorfbewohner flehen Sie an, sie vor dem sicheren Untergang zu retten.


Englisch:
Dragonia has arisen! Darkness will consume the world unless the Holy Goblet is taken from the Dragon's vile talons. You are Trykaar, a brave swordsman chosen by the villagers to rescue them from eternal doom.

Screenshots (Anzahl: 2) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 7)
Gastkommentar schreiben
Name: schtolteheim    Beiträge: 67 11.09.2013 um 09:43:20 Uhr
Auch auf mich übt dieses minimalistische Spiel eine unerklärliche Faszination aus. Der Grund dafür ist sicherlich nicht die Musik, die sich qualitativ zwischen schwach und entsetzlich bewegt. Einzig die Intro- und Outromusik sind gut.
Interessant ist hingegen, zuzusehen wie der Held durch Tragen der verschiedenen Ausrüstungsgegenstände sein Erscheinungsbild ändert. Soetwas ist wirklich selten.
Mehr Außergewöhnliches hat das Spiel gar nicht an sich. Der Reiz liegt wohl in der Natur des Rogue-Likes begründet.

Nach langer Zeit erst ist mir Aufgefallen, dass sich in dem Spiel ein peinlicher und allgegenwärtiger Grafikfehler befindet.
http://gamecola.net/wp-content/uploads/2011/12/fatallabyrinth.jpg
Der rechte Arm ist waffenführend, also ist er exponiert wenn die Figur nach rechts gewandt ist. Die graue Fläche ist der Ärmel. Man sieht dass der Oberarm nach links austritt, der Unterarm streckt sich aber nach rechts. Die Pfuscher haben den Oberarm-sprite fälschlicherweise gespiegelt!

Ein durch und durch unambitioniertes Produkt, und eines der wenigen dürftigen Spiele denen ich auf den Leim gehe.
Zitieren

Name: hhc    Beiträge: 4 24.05.2012 um 19:43:00 Uhr
fatal labyrinth ist zwar recht simpel - sowohl grafisch als auch spielmechanisch - macht aber trotzdem ordentlich laune. das liegt zum einen an der atmosphärischen musik; außerdem ist das hier einfach ein aufs wesentliche reduzierter dungeoncrawler. monster killen, ausrüstung sammeln, den ausgang finden - was will man mehr?
zudem ist später im spiel einiges an taktischem geschick gefragt, da es doch recht happig wird, aber durchspielen ist schon möglich. für mich auf jeden fall 7/10.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 704 28.12.2010 um 17:25:32 Uhr
Original von ShadowAngel
Das Spiel hat ein nettes Konzept, aber es ist so schlecht und dämlich umgesetzt worden, das es eigentlich keinen Spaß macht. Mitunter ist es reichlich unfair, das essen nervt, ich weiß nicht wie eine Lederrüstung rosten kann (Kann es mir jemand erklären?  )
Neu generierte Levels, wie das Spiel verspricht gibt es auch nicht sondern nur ein Set unterscheidlicher Levels die immer neu gemischt werden, irgendwann kennt man alles auswendig.
Technisch ist das Spiel eine absolute katastrophe.
Aber mir hat auch schon der Vorgänger Dragon Crystal keinen Spaß gemacht

Wenn du ein perfektes - wirklich perfektes (um nicht zu sagen das beste seiner Art)- Spiel dieser Machart zocken willst, dann probier mal "Shiren the Wanderer" auf SNES oder - noch besser - die übersetzte und erweiterte DS-Umsetzung.
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 813 22.10.2010 um 01:11:58 Uhr
Das Spiel hat ein nettes Konzept, aber es ist so schlecht und dämlich umgesetzt worden, das es eigentlich keinen Spaß macht. Mitunter ist es reichlich unfair, das essen nervt, ich weiß nicht wie eine Lederrüstung rosten kann (Kann es mir jemand erklären?  )
Neu generierte Levels, wie das Spiel verspricht gibt es auch nicht sondern nur ein Set unterscheidlicher Levels die immer neu gemischt werden, irgendwann kennt man alles auswendig.
Technisch ist das Spiel eine absolute katastrophe.
Aber mir hat auch schon der Vorgänger Dragon Crystal keinen Spaß gemacht
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 704 21.10.2010 um 18:04:34 Uhr
60% waren damals schon noch ok. Spiel mit Mängeln, aber für Genre-Fans noch interessant. Was heute 60% kriegt ist dagegen in der Regel ne totale Gurke. 
Fatal Labyrinth macht leider auch viel falsch, wenn ichs aber mal für unter 5 Euro auf dem Flohmarkt seh, nehm ichs trotzdem mit.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 20.10.2010 um 16:42:55 Uhr
Original von SP1282
Danke fürs Hochladen.[...]

Kein Problem.

Verglichen mit dem Fazit wirkt im VG-Test die Bewertung von 60% auf mich auch etwas zu niedrig, zumindest nach heutigen Maßstäben. Wenn man allerdings bedenkt, dass 50% - 60% zu der Zeit eher als durchschnittlich gegolten haben, dürfte das dann aber evtl. doch hinkommen. Aber gut, ich kenn' das Spiel ja nicht.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 704 20.10.2010 um 16:02:17 Uhr
Danke fürs Hochladen. Evtl. hol ich mir das Spiel sogar mal.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0232 Sek.