[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Mystical Ninja Starring Goemon (Game Boy)
«« Mystic Quest ««  »» Nail 'N Scale »»
Boxarts
Europa (Front)
Ø Wertungen
59% (1 Mag)
0% (0 User)
Infos
Genre: Action Adventure
Entwickler: Konami
Datenträger: 4 MBit (Modul)
Alternative Titel:  
Japan:
Ganbare Goemon: Kurofune Tou no Nazo
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Konami
Konami
Konami
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
4. Dezember 1997
April 1998
1998
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Goemon"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Keine Beschreibung vorhanden.

Screenshots (Anzahl: 0)
Keine Screenshots vorhanden.
Zeitschriftenscans
Total! 5/98
by galli

Kommentare (Anzahl: 1)
Gastkommentar schreiben
Name: schtolteheim    Beiträge: 67 19.10.2016 um 17:33:15 Uhr
Mein erster Kontakt mit Goemon. Tja, empörend schlecht ist das; so beschädigt man die eigene Marke.
Meine Erwartung war, es könnte ein würdiger Zelda Ersatz sein; der Tester behauptet das nebenbei auch, dabei müsst der es besser wissen. Das Spielprinzip ist viel actionbetonter, und geht noch eher in Richtung shooter. Ich war damals ein wesentlich schlechterer Spieler und sah mich maßlos überfordert, und so erschien mir dieses ohnehin ungute Spiel noch viel schrecklicher. Aber auch nüchtern betrachtet ist das ein witzloses Geballer/Gekloppe mit mickrigen adventure-Ansätzen, obendrein wirkt es billig und primitiv, selbst nach Game Boy Maßstäben.
Der ganz große Skandal ist dann aber erst der Endboss des ersten Levels. Das ist nämlich eine Track&Field-mäßige button mash challenge, und wenn man die verliert, ist alles verloren; zurück zu Punkt Null. Das Grauen.

Eine ebenso lieblose Müllware ist das zur gleichen Zeit erschienene Castlevania Legends.
Meine Einschätzung: In der Endphase des Ur-Game Boys hat es Konami in den Fingern gejuckt noch mit einer letzten Fuhre an monochromen Minimalspielen(völlig wertfrei gemeint) gut Profit zu machen; die ohnehin naturgemäß geringen Kosten einer Entwicklung für GB wurden dann durch Einspannen des C- oder eher D-Teams bei Nullaufwand und Nullambition weiter gedrückt, mit dem Erfolg, dass am Ende etwas rauskommt das wie das lausige China-Imitat der eigenen Franchise anmutet. Das nenn ich Geschäftssinn.

Aber das wars noch nicht mit Goemon. Das Entsetzen war so groß, dass ich gleich am nächsten Tag zum Saturn ging, um das Ding abzustoßen; was ich bis heute nur dieses eine Mal tat. Keine Ahnung wie oder ob ich die Reklamation begründete, ich glaub es wurde einfach ohne Weiteres zugelassen.
Eingetauscht habe ich Goemon gegen Jimmy Bond, was dann auch ein einigermaßen brauchbarer Zelda Ersatz war.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0288 Sek.