[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Navy Seals (Game Boy)
«« Nail 'N Scale ««  »» NBA All-Star Challenge »»
Boxarts
Nordamerika (Front)
Ø Wertungen
69% (1 Mag)
75% (1 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: Ocean
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Ocean
???
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
September 1991
???
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
Keine Beschreibung vorhanden.

Screenshots (Anzahl: 2) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 2)
Gastkommentar schreiben
Name: Karmakind235    Beiträge: 107 21.03.2015 um 14:36:01 Uhr
Original von SP1282
Extrem unfair. Richtig böse schwer. Zeitlimit, begrenzte Munition, aber unendlich Gegner. Hat trotzdem richtig Spaß gemacht und war seinerzeit seine 79 DM (!) wert.

Die tolle Titelmusik gibts hier:

http://www.youtube.com/watch?v=yV2WaroR82Q&feature=related

Als ich das Spiel in den 90ern das erste mal gespielt habe, war ich echt geschockt von der extremen Brutalität! Einfach mit Waffen auf andere Menschen schießen, wie unglaublich gemein! Hab`s mir trotzdem ausgeliehen und bos(s)hafter Weise auch durchgespielt.
Damals hat es mich ganz gut unterhalten, aber heutzutage finde ich es doch eher unterdurchschnittlich. Besonders im Vergleich mit Probotector, aber früher kamen ja sehr viele mittelmäßige bis schlechte Spiele raus.
Die Spielfigur kann nur laufend oder stehend nach links und rechts schießen, nicht in andere Richtungen und nicht während man springt. Bei den anstürmenden Gegnerhorden verliert man so sehr schnell seine Leben, wenn man sich nicht in Millimeterarbeit vorwagt. Im ganzen Spiel gibt es nur einen Gegnertyp, wenn auch in Variationen, wie z.B. duckend und schießend und keine Endgegner. Die Level sind stellenweise ziemlich unübersichtlich, haben aber positiverweise einige versteckte Stellen mit Extras. Netterweise kann man die ersten vier Stages zum trainieren anwählen. Nur für die Letzte, also Fünfte, muss man zuvor alle Anderen hintereinander durchgespielt haben. In allen Stages erklingt die gleiche Musik, die ist zwar ganz nett, nervt aber irgendwann. Die Titelmelodie rockt, da gebe ich dir recht.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 705 29.05.2011 um 20:20:23 Uhr
Extrem unfair. Richtig böse schwer. Zeitlimit, begrenzte Munition, aber unendlich Gegner. Hat trotzdem richtig Spaß gemacht und war seinerzeit seine 79 DM (!) wert.

Die tolle Titelmusik gibts hier:

http://www.youtube.com/watch?v=yV2WaroR82Q&feature=related
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.1008 Sek.