[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Zelda II: The Adventure of Link (NES)
«« Zanac ««  »» Zen: Intergalactic Ninja »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
79% (3 Mags)
86% (5 User)
Infos
Genre: Action Adventure
Entwickler: Nintendo
Datenträger: 2 MBit (Modul)
Alternative Titel:  
Japan:
The Legend of Zelda 2: Link no Bouken
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Nintendo
Nintendo
Nintendo
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
14. Januar 1987
Dezember 1988
26. September 1988
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
Erschien in Japan für das Famicom Disk System.
 

Spiele die ebenfalls dem "Zelda"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
The Hyrule fantasy continues...

The land of Hyrule is in chaos. As Link you'll be sent on a treacherous journey to return six precious Crystals to their origins in six stone statues. Only by defeating the guardians of the six palaces will you gain passage to the seventh Palace, take on the ultimate challenge that awaits you and wake the Princess Zelda from her sleeping spell. On your way, helpful villagers you encounter will offer clues and secret messages invaluable in your quest. As you guide Link through the levels of Hyrule, close-ups and overviews will enhance your video vision. Are you up to the challenge?

In the tradition of the Legend of Zelda, The Adventure of Link is one of the most challenging video games we've ever created. To help you keep up with the action, Nintendo's exclusive Extended Playing Power means LINK is programmed to remember everything you find on your journey, so you never have to start your search empty-handed.

Screenshots (Anzahl: 14) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Power Play 6/88

Total! 2/95
by fireball313

Total! 12/98
by Goemon

Kommentare (Anzahl: 10)
Gastkommentar schreiben
Name: Retrostage    Beiträge: 597 07.02.2014 um 09:26:04 Uhr
Nachdem ich begeistert Zelda gespielt hatte, habe ich sehnsüchtig auf den Nachfolger gewartet - und wurde bitter enttäuscht. Ja, es ist an sich ein gutes Spiel, aber es ist halt auch komplett anders und leider furchtbar schwierig. Nie durchgespielt, einfach zu frustig.

Schade, denn auch an ein fesselndes 2D-Zelda hätte ich mich gut gewöhnen können...
Zitieren

Name: hudsh    Beiträge: 470 08.08.2012 um 16:02:31 Uhr
Das war mein erstes Action-Adventure, und ich brauchte damals (1990) ein paar Monate, um es durchzuspielen. Vor zwei Jahren habe ich es nochmal versucht und in ein paar Tagen geschafft. Die Batterie funktioniert übrigens noch. Mir hat dieser Teil immer besser gefallen als "A Legend Of Zelda" und "A Link To The Past".
2x editiert. Zuletzt am 26.12.2012 um 16:17:10 Uhr Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 705 04.09.2011 um 10:10:49 Uhr
Mein Cousin hatte es und mir war es als Kind leider viel zu schwer. Allerdings hat es mich - genau wie Battle of Olympus - schon sehr gereizt. Lezteres hab ich dann auf dem Gameboy nachgeholt, Zelda II habe ich bis heute nie wirklich weit gezockt. Ich finde aber es hat Potential für ein Remake.
Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 648 31.07.2011 um 21:36:54 Uhr
Mein erster Kontakt mit Zelda. Meine Cousine hatte es. Das Spielen von der Seite kam mir damals komisch vor. Nicht mein Ding für komplexere Spiele (außer bei Jump ´n` Runs natürlich). Die Story war aber genial. Zum Glück konnte ich damals schon ein bisschen englisch, so daß das meiste verständlich war. Das Spiel hat Spaß gemacht. 
Zitieren

Name: SonicFusion    Beiträge: 26 26.07.2011 um 11:43:39 Uhr
Zelda II: The Adventure of Link fand ich ein gutes Spiel nur konnte ich damals kaum Englisch, deshalb Kamm ich an einigen Stellen nur sehr spärlich voran, wie z.B. der grosse Stein der den Weg nach Süden versperrte. Ausserdem waren die Kämpfe gegen diese Ritter so was von bock schwer bin aber heute noch Stolz darauf das ich Zelda II Beenden konnte. 
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.224 30.03.2010 um 18:14:20 Uhr
Original von Goemon
Die beiden ersten Zelda Spiele für das NES sind bei mir nicht über das Anspielen hinaus gekommen.Ich empfand Grafik und Sound einfach nur als furchtbar.
Die Seitendarstellung im zweiten Zelda noch furchtbarer als im ersten Teil die „draufsicht“.
Mit den anderen Teilen z.B. für Cube und Wii kann ich auch nichts anfangen.
Für mich gibt es bis heute nur Zelda a Link to the Past und Ocarina of Time. :D

Technisch wären die alten NES-Teile für mich zwar noch ok, aber irgendwie ist mir Zelda 1 bei den paar Anspielversuchen, die ich gewagt habe, immer etwas zu schwer oder ich war einfach zu unfähig. Zelda 2 habe ich zwar vor längerer Zeit ebenfalls mal angespielt, aber da hatte ich jetzt nicht so den Plan was man genau machen muss... müsste ich mich wohl etwas stärker damit beschäftigen, lust hätte ich ja drauf.

Original von Johny-Retro
hehe, fast schon magisch anziehend ja, war ne schlaue Idee von Nintendo. Ich werd Ihn auch mal richtig anzocken müssen, die Motivation ist jetzt ja mit diesem Test gegeben. Also der beste Zelda Teil ist und bleibt halt doch noch A Link to the Past auf dem SNES, atmosphärisch sowie technisch einfach toll. Leider hatte ich nur den Gameboy aus der Handheld Reihe und somit gingen mir offensichtlich einige Remakes flöten.....

Das einzige wirkliche Remake war ja im Grunde ohnehin nur A Link to the Past für GBA. "Link's Awakening" für Game Boy ist der direkte Nachfolger von "A Link to the Past" und wenn ich mich an den Text in der Anleitung noch richtig erinnere, dann hat sich Link nach den Ereignissen in Zelda III auf dem SNES zur Erholung auf eine Bootsreise raus aufs Meer gewagt wo er in einen Sturm gerät und dann auf einer Insel strandet.

Oracle of Ages/Oracle of Seasons für GBC waren hingegen Auftragsarbeiten von Capcom und sind zwar zwei unterschiedliche Spiele, hängen aber zusammen und auch komplette neue Zelda's die technisch mit "Link's Awakening" identisch sind. Hab' beide z.T. schon sehr weit gespielt, aber leider noch nicht durchspielen können.

"The Minish Cap"(GBA) ist ebenfalls von Capcom für Nintendo entwickelt worden und orientiert sich immer noch an das alte 2D-Gameplay. Optisch dank 32-Bit-Hardware auch etwas hübscher ausgefallen als Zelda III auf dem SNES... vom Grafikstil her auch ein bisschen anders. Hab's zwar auch recht weit gespielt, aber leider ebenfalls nicht ganz durch. Muss ich alles unbedingt nochmal nachholen.

Wem das SNES-Zelda gefallen hat und wer sich nicht an der etwas altbackenen Optik stört, dem empfehle ich sehr dringend, die genannten Handheld-Zeldas. Bei "The Minish Cap" kann eigentlich jeder 2D-Zelda-Fan zugreifen, da die Grafik recht gut ist.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 189 30.03.2010 um 17:40:49 Uhr
Original von NegCon


Ich glaube so richtig 100%ig an einem vorbeigehen, konnten einem die Zelda-Spiele damals gar nicht, da die Verpackung allein schon so auffällig war.

Aber hätte jetzt eigentlich auch mal Bock Teil 2 zu spielen. :)

hehe, fast schon magisch anziehend ja, war ne schlaue Idee von Nintendo. Ich werd Ihn auch mal richtig anzocken müssen, die Motivation ist jetzt ja mit diesem Test gegeben. Also der beste Zelda Teil ist und bleibt halt doch noch A Link to the Past auf dem SNES, atmosphärisch sowie technisch einfach toll. Leider hatte ich nur den Gameboy aus der Handheld Reihe und somit gingen mir offensichtlich einige Remakes flöten.....
Zitieren

Name: Goemon    Beiträge: 82 30.03.2010 um 16:40:41 Uhr
Die beiden ersten Zelda Spiele für das NES sind bei mir nicht über das Anspielen hinaus gekommen.Ich empfand Grafik und Sound einfach nur als furchtbar.
Die Seitendarstellung im zweiten Zelda noch furchtbarer als im ersten Teil die „draufsicht“.
Mit den anderen Teilen z.B. für Cube und Wii kann ich auch nichts anfangen.
Für mich gibt es bis heute nur Zelda a Link to the Past und Ocarina of Time.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.224 30.03.2010 um 15:52:50 Uhr
Original von Johny-Retro
Das Spiel ging irgendwie komplett an mir vorbei, ich wußte zwar das es einen Nachfolger gab jedoch kam ich nie dazu ihn damals zu spielen. Steht jedoch auf meiner Liste habs auch schon mal angezockt und war eigentlich ganz zufrieden damit...aber die Zeit machte mir damals nen Strich durch die Rechnung.

Ich glaube so richtig 100%ig an einem vorbeigehen, konnten einem die Zelda-Spiele damals gar nicht, da die Verpackung allein schon so auffällig war. Aber im Bezug auf "damals nie gespielt" ging es mir genau wie dir. Aber nicht nur bei Zelda II sondern auch beim Erstling, bin öfter vor der Glasvitrine im Laden gestanden, wenn ich mal wieder seltenerweise das nötige Kleingeld für ein neues Spiel hatte, oder habe anderen Leuten dort beim Zelda I und II-zocken zugeschaut, oder hab's selbst angespielt, aber irgendwie gab' es immer andere Titel die zu dem Zeitpunkt für mich interessanter waren. Muss aber gestehen, dass Zelda zwar oft z.B. im Club Nintendo-Magazin genannt wurde, aber für mich zu der Zeit nur eines von vielen guten Spielen war. Dieser extreme Hypestatus kam imo auch erst mit Zelda III auf und ich bin auch erst Fan der Reihe geworden, nachdem ich Zelda IV damals auf dem Game Boy gespielt hatte und danach gleich A Link to the Past für's SNES haben musste.

Aber hätte jetzt eigentlich auch mal Bock Teil 2 zu spielen.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 189 30.03.2010 um 10:54:00 Uhr
Das Spiel ging irgendwie komplett an mir vorbei, ich wußte zwar das es einen Nachfolger gab jedoch kam ich nie dazu ihn damals zu spielen. Steht jedoch auf meiner Liste habs auch schon mal angezockt und war eigentlich ganz zufrieden damit...aber die Zeit machte mir damals nen Strich durch die Rechnung.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.049 Sek.