[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Hook (Mega-CD)
«« Heimdall ««  »» Iron Helix »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
63% (2 Mags)
74% (2 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: Core Design Ltd.
Datenträger: 1 (CD)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Sony Imagesoft
Sony Imagesoft
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
1992
1993
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Hook"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Keine Beschreibung vorhanden.

Screenshots (Anzahl: 0)
Keine Screenshots vorhanden.
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 1)
Gastkommentar schreiben
Name: AufZumAtem    Beiträge: 145 18.02.2015 um 20:21:35 Uhr
Die Mega CD Version von "Hook" ist meiner Meinung nach die Beste!
Die Grafik ist zwar auf dem SNES besser, bzw. die Farben kommen wesentlich besser zur Geltung, aber der Soundtrack ist auf dem Mega CD einfach der Hammer. Der original Score von John Williams verleiht dem Spiel eine ganz besondere Note.
Interessant finde ich, dass die Zeitungen alle einen anderen Schwierigkeitsgrad des Spieles angeben! Von Leicht bis Schwer ist wirklich alles vertreten.
Auch ich kann mich nicht wirklich durchringen zu sagen, ob das Spiel nun leicht oder schwer ist.
Generell ist das Spiel recht einfach, allerdings gibt es einige Situationen in denen das Spiel komplett Unfair wird.
Unglaublich frustrierend fand ich die Stelle am Ende des letzten Levels kurz bevor man Hook trifft. Da habe ich unglaubliche 20 Leben verloren und irgendwann war ich durch Glück durch!
An anderen Stellen stehen die Gegner so fies, dass man egal was man macht durch sie 2 der 4 Energiepunkte verliert, was recht nervig ist. Allerdings lassen die Gegner oftmals auch Leben und Energie fallen wodurch man schnell ein großes Lebenspolster hat.
Doof fand ich auch, dass Peter nur kurz fliegen kann (wirklich nur wenige Sekunden), wenn er unter einer Fee deren Feenstaub fängt...
Das Fliegen an sich macht wirklich Spaß, aber in den meisten Levels in den man viel Fliegen muss und einem die Ballons begegnen hatte ich nie das Gefühl, durch das Level zu kommen, weil ich so gut Spiele, sondern nur aus Glück. Das hätte genau so schnell ins Auge gehen können...
Das allgemeine Leveldesign ist nicht spektakulär, aber gelegentlich gibt es mal nette Ideen (wie das Level im dunkeln).
Die Gegner wiederholen sich recht schnell und häufig, aber das war damals eigentlich in fast allen Spielen der Fall.
Was ich auch schade fand war, dass das Spiel an sich wenig mit dem Film zu tun hat. Die Figuren bis auf den dicken Jungen sehen allesamt kein bisschen so aus wie im Film.
Die sehr kurzen Videosequenzen zwischendurch sind leider Stumm und wirklich von sehr schlechter Qualität...
Wie auf dem Mega Drive und dem SNES wird die Story durch Spielszenen weitererzählt, hier allerdings mit Stimmen unterlegt, die auch nicht von den original Schauspielern stammen, sondern unglaublich schlecht eingesprochen wurden und man sie sich wirklich kaum anhören kann.
Da Peter unglaublich lahm läuft (solange man nicht die Schlagtaste beim laufen gedrückt hält), ist die Steuerung dann auch etwas hakelig.
Für mich verhält es sich mit dem Spiel wie auch mit dem Film! Ich kann viel an "Hook" kritisieren, aber trotzdem hat es mir irgendwie Spaß gemacht. Besonders durch den tollen Sound wurde eine schöne Atmosphäre geschaffen.
Da man für das Durchspielen auch nicht besonders lange braucht (ich habe 70 Minuten gebraucht), kann man sich "Hook", wenn man es irgendwo man günstig bekommt, ruhigen Gewissens mitnehmen.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0204 Sek.