[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Splatterhouse (PC Engine)
«« Space Invaders: Fukkatsu no Hi ««  »» Street Fighter II: Champion Edition »»
Boxarts
US-NTSC (Front)
Ø Wertungen
72% (1 Mag)
83% (6 User)
Infos
Genre: Sidescroll Beat 'em Up
Entwickler: Namco
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Namco
NEC Interchannel
Nicht erschienen
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
3. April 1990
1990
Nicht erschienen
   
Sprache (dt. Release): Nicht erschienen
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Splatterhouse"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Alone on a stormy night... enter, if you dare, the unspeakable horror of SPLATTERHOUSE! Hideous ghouls and demented demons leap from every corner in a relentless nightmare of terror. Who's that with a saw? Look out for that axe! Just don't lose your head, as shock after gruesome shock assaults your senses. Your only hope...unleash the monster within yourself and fight back in the grisly mayhem of SPLATTERHOUSE!

  • Number of players: 1.
  • Number of levels: 7.
  • Special features: Frightening surprise attacks, choice of routes - each with monsterously different action.
  • Ages: 10 years and up.

Screenshots (Anzahl: 8) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 10)
Gastkommentar schreiben
Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 26.05.2011 um 12:31:10 Uhr
Original von NegCon
(dazu noch die Kettensäge

Na das ist Texas Chainsaw Massacre. Dr. Salvador ist eine Mischung aus Leatherface und Jason.
(Gerade Resident Evil 4 hat extrem viele Szenen und sonstige Elemente aus anderen Film übernommen wie The Thing (Die Tentakelhunde), Dirty Harry (die Beschreibung der Broken Butterfly) oder Raiders of the lost Ark (Wenn Leon vom rollenden Felsen verfolgt wird)
Zitieren

Name: PatrickF27    Beiträge: 103 26.05.2011 um 10:01:05 Uhr
Original von NegCon
... Vom kürzlich erschienenen Splatterhouse-Spiel mal ganz zu schweigen.

Auf dem übrigens alle drei Splatterhouse-Teile in den Arcade-Versionen als "unlockables" enthalten sind. Sehr geil, aber knüppelschwer.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 26.05.2011 um 00:20:25 Uhr
Original von Riemann80
Laut

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=5982816

wurde aber immerhin für die US-Version die Farbe der Maske geändert, nur um sicher zu gehen. 
Anscheinend war es später zumindest nicht so wild, bei den Nachfolgern hat Rick ja wieder eine weiße Maske.
Ich weiß nicht, ob da jemals Klage in Erwägung gezogen wurde, aber wenn die Wikipedia (ich weiß...)recht haben sollte, daß Universal mit besagter Donkey-Kong-Klage mächtig Schiffbruch erlitten hat, wollten sie es vielleicht nicht riskieren, zumal es ja einige Unterschiede gibt (Rick ist Protagonist, bekämpft Monster, während Jason ja hinter Tennagern her ist und außerdem meines Wissens nach seine Kräfte nicht von seiner Maske erhält).

Das mit Donkey Kong müsste stimmen, hab das auch schon oft an verschiedenen Stellen gelesen/gehört und eben, als ich das von dir mit der eingefärbten Maske gelesen habe, ist mir das mit dem Affen auch wieder spontan in den Sinn gekommen, aber du hast es dann sowieso bereits erwähnt. Mich persönlich hätte es jedenfalls nicht gewundert, wenn da versucht worden wäre, gerichtlich dagegen vorzugehen, wenn schon ein Gorilla mit dem Nachnamen Kong ein Plagiat von King Kong sein soll. Scheint aber wirklich keine Probleme gegeben zu haben, in RE4 gab's ja später auch einen Gegner mit einem Sack über dem Kopf, der zumindest mich extrem Stark an Jason aus dem zweiten Freitag-Film erinnert (dazu noch die Kettensäge die er zwar soweit ich mich erinnere nie in den Filmen benutzt hat, mit der er aber öfter mal in Anspielungen dargestellt wird, wie z.B. in einer Folge der Simpsons oder Rosanne... zumindest meine ich mir daran zu erinnern). Vom kürzlich erschienenen Splatterhouse-Spiel mal ganz zu schweigen.
Zitieren

Name: Riemann80    Beiträge: 171 25.05.2011 um 22:46:25 Uhr
Original von NegCon
Mich wundert es sowieso, dass es da keine Probleme mit den Lizenzinhabern der Freitag der 13.-Reihe gab. Die Ähnlichkeit des Hauptcharakters mit Jason Voorhees ist schon ziemlich deutlich. Zu jener Zeit wurde oftmals schon aus geringerem Anlass Zensiert oder Spiele umbenannt. Wenn ich da an die Klage gegen Nintendo denke, weil "Donkey Kong" angeblich zu sehr an "King Kong" erinnern würde. Naja,...

Laut

http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=5982816

wurde aber immerhin für die US-Version die Farbe der Maske geändert, nur um sicher zu gehen. 
Anscheinend war es später zumindest nicht so wild, bei den Nachfolgern hat Rick ja wieder eine weiße Maske.
Ich weiß nicht, ob da jemals Klage in Erwägung gezogen wurde, aber wenn die Wikipedia (ich weiß...)recht haben sollte, daß Universal mit besagter Donkey-Kong-Klage mächtig Schiffbruch erlitten hat, wollten sie es vielleicht nicht riskieren, zumal es ja einige Unterschiede gibt (Rick ist Protagonist, bekämpft Monster, während Jason ja hinter Tennagern her ist und außerdem meines Wissens nach seine Kräfte nicht von seiner Maske erhält).
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 25.05.2011 um 18:55:21 Uhr
Original von NegCon
Mich wundert es sowieso, dass es da keine Probleme mit den Lizenzinhabern der Freitag der 13.-Reihe gab. Die Ähnlichkeit des Hauptcharakters mit Jason Voorhees ist schon ziemlich deutlich.

Das sich Splatterhouse sehr stark an Friday the 13th orientiert ist offensichtlich.
Aber was sollten die Lizenzinhaber der Filmreihe machen? Die können schlecht sagen "Das Maskendesign gehört uns", schließlich wurde da schlichtweg eine Torhütermaske aus dem Eishockey verwendet, wie sie noch bis Anfang der 80er zum Einsatz kam (In einer Detroit Red Wings Historie hab ich mal gelesen, das die Filmproduzenten eine Maske der Red Wings als Grundlage benutzten).
Ansonsten sieht die Figur Rick Taylor ja doch etwas anders aus als Jason.

Das erste Splatterhouse ist ganz nett. Wobei man heutzutage wohl wirklich entweder die FM Towns oder die Arcadefassung spielen sollte. Die anderen Portierungen kommen da nicht ganz ran oder sehen merkwürdig aus, wie die PC Engine Fassung (lila Wände?)
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 02.09.2010 um 17:28:48 Uhr
Mich wundert es sowieso, dass es da keine Probleme mit den Lizenzinhabern der Freitag der 13.-Reihe gab. Die Ähnlichkeit des Hauptcharakters mit Jason Voorhees ist schon ziemlich deutlich. Zu jener Zeit wurde oftmals schon aus geringerem Anlass Zensiert oder Spiele umbenannt. Wenn ich da an die Klage gegen Nintendo denke, weil "Donkey Kong" angeblich zu sehr an "King Kong" erinnern würde. Naja,...
Zitieren

Name: Retro-Nerd    Beiträge: 249 02.09.2010 um 16:33:07 Uhr
Auch hier wieder ein technische sehr gelungene Umsetzung. Splatterhouse II und III für das MD waren dann aber nicht mehr erwähnenswert. Das Spiel wurde sogar aus den US Spielhallen verbannt. Die TurboGrafix-16 Fassung ist dann auch wieder leicht zensiert, die Maske ist da z.B. rot, damit es wohl nicht zu sehr an "Friday the 13th" erinnert. Die beste Heimumsetzung ist dann die für den exoten Rechner FM-Towns.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 189 23.03.2010 um 17:39:52 Uhr
Original von NegCon
Wahrscheinlich ging die Hauptfaszination auch davon aus. Wie erwähnt, mein Ding ist die Reihe nicht wirklich, aber da es ein paar Teile gab und der Titel heute noch bekannt ist, muss ja irgendwas dran sein. Momentan wird ja auch wieder an einen neuen Spiel der Reihe gearbeitet. :)

Absolut, dann noch die Indizierungsgerüchte, Verbot von den Eltern etc. Und damals war halt alles angesagt was verboten war, Analogien eines Kindes eben. Interessant, wußte gar nicht das an einem Sequel gearbeitet wird....gleich mal unter die Lupe nehmen. Wobei mein Interesse ja eher nostalgischen Wert hat, eben in Form dieser Kindheitserinnerung. Manchmal frage ich mich was wir Retronauten nicht richtig verarbeitet haben.....
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 23.03.2010 um 13:15:36 Uhr
Ich muss gestehen, die Faszination an der Reihe konnte ich leider nie ganz nachvollziehen, auch die Testberichte von Teil 2 und Teil 3 sind alles andere als berauschend. Als ich irgendeines der Spiele mal angespielt habe, fand ich es auch eher langweilig. Allerdings war es damals wirklich so, dass es allein durch die Screenshots "ultrabrutal" rüberkam, heutzutage zwar eher lachhaft in anbetracht, was in aktuellen Spielen z.T. an Gewalt geboten wird, aber damals war das einfach so. Wahrscheinlich ging die Hauptfaszination auch davon aus. Wie erwähnt, mein Ding ist die Reihe nicht wirklich, aber da es ein paar Teile gab und der Titel heute noch bekannt ist, muss ja irgendwas dran sein. Momentan wird ja auch wieder an einen neuen Spiel der Reihe gearbeitet.
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 189 23.03.2010 um 08:26:44 Uhr
Ich habe immer wieder versucht an das Spiel ranzukommen, vergebens. Auch so ein Spiel das mir in meiner Videospiellaufbahn immer wieder über den Weg lief lief, angefangen hat es mit der Arcadeversion, damals war das gezeigte ultra Blutig und gewagt und fand somit helle Begeisterung in der Szene.

Finde das Spiel auch heute noch sehr gut, ja sogar Teil 2 und 3 auf dem Genesis wissen, zumindst mich, zu überzeugen. Die NES Nippon version ist eine gänzlich andere, verniedlicht dargestellt, jedoch nicht wirklich niedlich (auch hier rollen Köpfe). 

Der erste 1 Boss wartet sogar mit ner Thriller Homage auf, sehenswert wie ich finde da dies zu damaligen Zeiten doch eher selten war.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.7826 Sek.