[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Tempest 2000 (Jaguar)
«« Syndicate ««  »» Theme Park »»
Boxarts
US-NTSC (Front)
Ø Wertungen
85% (3 Mags)
75% (3 User)
Infos
Genre: Puzzle
Entwickler: Llamasoft
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
Atari
???
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
1. April 1994
???
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Tempest"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Feed Your Hand to the Web.

Turn out the lights, turn up the volume and prepare for a mind-blowing assault on the senses. Once your neurotransmitters get a taste of the hypnotic rhythms of 100% pure techno-rave, you'll be hooked... Unable to escape the rush of blasting Flippers and Demon Heads as enhanced 3D polygons, screaming particle displays and hyperdelic Melt-O-Vision graphics warp you into the ultraviolent 64th Dimension...

  • Traditional Tempest - light up the webs in the arcade-classic.
  • Tempest Plus - team up with a friend, or an A.I. Droid, in a totally upgraded version of the original.
  • Tempest 2000 - venture through 100 uncharted galactic webs filled with hostile targets, super Power Ups and Bonus Warps.
  • Tempest Duel - go Blaster-to-Blaster against the most formidable alien of them all - your buddy.

Screenshots (Anzahl: 0) und YouTube-Video
Keine Screenshots vorhanden.
YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 3)
Gastkommentar schreiben
Name: ShadowAngel    Beiträge: 813 25.02.2011 um 03:42:25 Uhr
Original von Johny-Retro
Konnte damals meinen Kumpel net ganz verstehen warum der so auf das Game abfuhr und dann immer über Stereoanlage gezockt....glaub deswegen mag ich heut noch kein techno. 

Elektronische Musik mag ich auch nicht, den Tempest Soundtrack fand ich aber, wie viele andere elektronische Videospielsoundtracks (und davon gab es zumindest zur 8- und 16-Bit Zeit mehr als genug - Yuzo Koshiro, Chris Hülsbeck, Jochen Hippel usw. haben ja auch nichts anderes gemacht.
Und Tempest 2000 finde ich genial. Man muss wohl den Jeff Minter Stil mögen, man muss mit dem seiner abgedrehten Art klar kommen. Ich hab mir vor einiger Zeit über Steam auch seine Spiele GridRunner Revolution und Space Giraffe geholt. Erstmal ist man schockiert von all den Farben, es ähnelt einem LSD Trip, aber irgendwie ist das einfach genial und ich ziehe diese einfallsreichen, genial-simplen Spiele den "AAA-Titeln" vor - lieber Space Girarre und nen Farbflash als Black-Ops und Langeweile 
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 23.02.2011 um 21:25:42 Uhr
Inhaltlich kann man sicher über den Testbericht der Video Games streiten, nicht aber grammatikalisch. Hatten die denn keinen Chefredakteur, der die Artikel noch einmal Korrektur gelesen hat, bevor sie im Heft landeten?
Zitieren

Name: Johny-Retro    Beiträge: 189 16.01.2010 um 03:01:18 Uhr
Da geh ich aber mal so gar nicht mit der VG konform. Ich habe das Spiel damals schon als Frechheit empfunden, und ich kannte das Orignal. Der Sound war aber auch das einzige Higlight (wenn man auf Steckdosenmusik steht, warum auch immer), die psychodelischen Effekte gingen ja gerade mal so und wären auf anderen Konsolen auch machbar gewesen.

Konnte damals meinen Kumpel net ganz verstehen warum der so auf das Game abfuhr und dann immer über Stereoanlage gezockt....glaub deswegen mag ich heut noch kein techno. 

Aber ja, Geschmäcker sind verschieden.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0662 Sek.