[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Disruptor (PlayStation)
«« Disney's Tarzan ««  »» Diver's Dream »»
Boxarts
GER-PAL (Front) [Umverpackung]
Ø Wertungen
82% (4 Mags)
76% (2 User)
Infos
Genre: Ego-Shooter
Entwickler: Insomniac Games
Datenträger: 1 (CD)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Interplay
Interplay
Interplay
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
11. April 1997
30. November 1996
Dezember 1996
   
Sprache (dt. Release):
Deutsch
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
Ihr Verstand ist die ultimative Waffe!

Als neuer Rekrut der Elitegruppe LightStormer Corps besitzen Sie die neusten Entwicklungen auf dem Gebiet High-Tech-Waffen und Training und können deshalb eine unglaublich gewaltige Feuerkraft gegen die Gegner der Vereinigten Erde entfesseln.

Umgebungen der Zukunft... Rasen Sie durch 13 einzigartige Levels voller Spannung und adrenalingeladener Action mit 20 dreidimensionalen Innen- und Außenumgebungen in Echtzeit.

Ehrfurchtgebietende Feuerkraft... Stellen Sie sich über 20 intelligenten und lebensgefährlichen Gegnern mit einem gemeinsamen Arsenal von 9 Riesenkanonen. Und vergessen Sie nicht die "psionischen" Verstandeswaffen, mit denen Sie die Schurken in die ewigen Jagdgründe schicken können!

Wagen Sie sich mit DISRUPTOR in ein Universum voll knallharter Action!

Screenshots (Anzahl: 0) und YouTube-Video
Keine Screenshots vorhanden.
YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Video Games 11/96
by Goemon

neXt Level 12/96
by 7thGuest

PlayStation Games Guide 1/00
by 7thGuest

Mega Fun 12/96
by Segagaga00087
Printwerbung

Kommentare (Anzahl: 14)
Gastkommentar schreiben
Name: TAPETRVE    Beiträge: 331 19.07.2011 um 14:43:34 Uhr
Original von ShadowAngel
Die Werbung hat damals tatsächlich für Aufsehen gesorgt, aber das war Ende der 90er ja auch so eine ganz beliebte Sache "Wir schockieren durch Werbung" - Kingpin & Co. zeigten das sehr schön.

Wie war das noch mit Konami's Project Overkill? "Nix für junges Gemüse!"
1x editiert. Zuletzt am 19.07.2011 um 14:43:59 Uhr Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 19.07.2011 um 13:16:16 Uhr
Original von TAPETRVE
Überhaupt nicht. Zwar geht später gewaltig die Lucy ab, aber gegen Anfang hat man es mit vergleichsweise wenigen und auch vergleichsweise kleinen Gegnern (Wespen etc.) zu tun - die Levels sind aber trotzdem sehr ausladend.
Dieser Aussage kann ich hingegen uneingeschränkt zustimmen. 
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 814 19.07.2011 um 02:35:16 Uhr
Original von TAPETRVE
Überhaupt nicht. Zwar geht später gewaltig die Lucy ab, aber gegen Anfang hat man es mit vergleichsweise wenigen und auch vergleichsweise kleinen Gegnern (Wespen etc.) zu tun - die Levels sind aber trotzdem sehr ausladend.

Da muss ich zustimmen. Am Anfang trifft man nur recht selten auf Gegner, wobei das aber schon fast dem Standard dieser Zeit entsprach. Ein ruhiger Beginn mit wenigen Gegnern, dann steigert es sich, war damals an der Tagesordnung.
Disruptor macht da keine Ausnahme, anfangs ist wenig los, es steigert sich und zum Ende hin ist immer mehr los.

Es kommt am ende immer aufs Leveldesign und die Gegnerplatzierung an. Serious Sam kann dir 1000 Gegner entgegenwerfen und es wirkt genial. Ein langweiler wie Will Rock versucht das gleiche und scheitert, weil Leveldesign, Gegnerdesign und trotz aller Unkenrufe auch die KI nicht so gut ist wie beim Vorbild.
Gleichermaßen kann ein Shooter genial sein, wenn er nur wenige Gegner bietet - aber dafür dann eben ein gutes Leveldesign. Doom hatte keine Gegnermassen, wirkte aber trotzdem spannend und herausfordernd damals.
Bei Disruptor finde ich das Leveldesign und das Gegneraufkommen sehr gelungen.

Die Werbung hat damals tatsächlich für Aufsehen gesorgt, aber das war Ende der 90er ja auch so eine ganz beliebte Sache "Wir schockieren durch Werbung" - Kingpin & Co. zeigten das sehr schön.
Zitieren

Name: TAPETRVE    Beiträge: 331 19.07.2011 um 01:09:09 Uhr
Überhaupt nicht. Zwar geht später gewaltig die Lucy ab, aber gegen Anfang hat man es mit vergleichsweise wenigen und auch vergleichsweise kleinen Gegnern (Wespen etc.) zu tun - die Levels sind aber trotzdem sehr ausladend.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 19.07.2011 um 00:53:38 Uhr
Original von TAPETRVE
Denke, das Hauptproblem bei dem Spiel ist, dass es durch seine sehr ausladenen Levels und die vergleichsweise geringe Gegnerdichte halt auch weniger Nonstop-Oakschn bietet, als andere Genrevertreter. Ich persönlich hatte kein Problem damit, auch wenn mir z.B. ein Exhumed dann doch weit besser gefallen hat.
Geringe Gegnerdichte?! Also, einer von uns beiden muss das Spiel falsch in Erinnerung haben!
Zitieren

Name: TAPETRVE    Beiträge: 331 19.07.2011 um 00:28:47 Uhr
Denke, das Hauptproblem bei dem Spiel ist, dass es durch seine sehr ausladenen Levels und die vergleichsweise geringe Gegnerdichte halt auch weniger Nonstop-Oakschn bietet, als andere Genrevertreter. Ich persönlich hatte kein Problem damit, auch wenn mir z.B. ein Exhumed dann doch weit besser gefallen hat.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 16.07.2011 um 18:32:20 Uhr
Original von 7thGuest
Mein Exemplar des Spiels wurde in einem Pappschuber ausgeliefert, auf dem der Durchschuss mit zwei x-förmig angeordneten Pflastern überdeckt wurde. Sicher ist Dir dieses Bild in Erinnerung geblieben, das offenbar auch in späteren Varianten der Printwerbung verwendet wurde. Neben dem Teddymotiv befinden sich die Wertungen und Kommentare einiger deutscher Magazine auf dem Schuber.

Das klingt stark nachdem was ich in Erinnerung habe. Ich finde es nur seltsam, dass ich die zensierte Werbung nicht mehr finden konnten, obwohl ich sicher bin, dass sie in einem der Zeitschriftenausgaben die ich besitze abgedruckt wurde. Na ja, wird sicher irgendwann wieder auftauchen. Danke auch für den Hinweis bzw. die Bestätigung.

//Edit:
Dank 7thGuest, neben dem Review aus der Next Level, die Vorder- und Rücksteite der Spielhülle hinzugefügt, sowie das Cover des Schubers.
1x editiert. Zuletzt am 18.07.2011 um 18:43:54 Uhr Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 16.07.2011 um 12:01:25 Uhr
Original von NegCon
Ich meine mich auch noch zu erinnern, dass es eine zensierte Fassung von der Werbung gab, bei der ein dickes schwarzes "X" das Loch im Teddy verdeckte. Leider habe ich die bis jetzt in keinem Heft mehr finden können. Würde die nämlich auch noch gerne online stellen. :D
Mein Exemplar des Spiels wurde in einem Pappschuber ausgeliefert, auf dem der Durchschuss mit zwei x-förmig angeordneten Pflastern überdeckt wurde. Sicher ist Dir dieses Bild in Erinnerung geblieben, das offenbar auch in späteren Varianten der Printwerbung verwendet wurde. Neben dem Teddymotiv befinden sich die Wertungen und Kommentare einiger deutscher Magazine auf dem Schuber.
1x editiert. Zuletzt am 16.07.2011 um 12:01:50 Uhr Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.223 16.07.2011 um 11:04:27 Uhr
Original von SP1282
Die Werbung mit dem durchlöcherten Teddy - der übrigens mit Kirschmarmelade behandelt worden war - sorgte damals für einen kleinen Skandal und musste nach kurzer Zeit eingestellt werden. Zahlreiche Eltern hatten sich angeblich über Gewaltverherrlichung und grobe Geschmacklosigkeit beschwert. Ich erinnere mich, dass das in einem Artikel oder Interview zur Sprache kam. Das Spiel selbst - ok, aber nicht wirklich mein Fall.

Ich meine mich auch noch zu erinnern, dass es eine zensierte Fassung von der Werbung gab, bei der ein dickes schwarzes "X" das Loch im Teddy verdeckte. Leider habe ich die bis jetzt in keinem Heft mehr finden können. Würde die nämlich auch noch gerne online stellen.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 704 16.07.2011 um 11:00:05 Uhr
Die Werbung mit dem durchlöcherten Teddy - der übrigens mit Kirschmarmelade behandelt worden war - sorgte damals für einen kleinen Skandal und musste nach kurzer Zeit eingestellt werden. Zahlreiche Eltern hatten sich angeblich über Gewaltverherrlichung und grobe Geschmacklosigkeit beschwert. Ich erinnere mich, dass das in einem Artikel oder Interview zur Sprache kam. Das Spiel selbst - ok, aber nicht wirklich mein Fall.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.035 Sek.