[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Guilty Gear (PlayStation)
«« Guardian's Crusade ««  »» Guitar Freaks »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
79% (1 Mag)
79% (1 User)
Infos
Genre: Beat 'em Up
Entwickler: Arc System Works
Datenträger: 1 (CD)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Arc System Works
Arc System Works
Virgin Interactive
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
14. Mai 1998
31. Oktober 1998
22. September 1999
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
REINVENTING THE SECOND DIMENSION OF COMBAT!

  • The most technically advanced 2-D PlayStation game console game of all time! Unique compression engine allows for an unprecedented number of frames per character!
  • 10 playable characters plus hidden bosses!
  • The final stage of evolution in 2-D fighting! Unique new gameplay systems including the fearsome "Instant Kill"!
  • Insane anime character design!
  • Ultra-hardcore metal soundtrack!

Screenshots (Anzahl: 13) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Video Games 5/00
by niche

Kommentare (Anzahl: 2)
Gastkommentar schreiben
Name: Black Diamond    Beiträge: 646 15.08.2016 um 19:25:59 Uhr
Sehr interessanter Ansatz. Ich gehöre zu den Spielern die nie wirklich mit den Pal-Balken Probleme hatten. Mich stört die langsamere Kampfgeschwindigkeit der Pal-Anpassungen ein wenig. Grundlegend merkt man davon nicht viel. Aber im direkten Vergleich sieht oder besser spürt man den Unterschied gewaltig. Da die meisten Fighting-Spiele zu der Zeit fast alle in englischer Sprache "angepaßt" wurden, tendiere ich (wenn möglich) immer zu den US-Originalen. 60Hz rocken einfach mehr und die Pal-Balken gibt's auch nicht.

Die Magazine haben von Anfang an immer die Anpassungen kritisiert (bis auf ganz wenige Ausnahmen). Immer wenn den Schreiberlingen nichts mehr eingefallen ist, haben sie die Karte rausgeholt. Finde ich abgesehen von meinem fehlenden Wissen darüber, also danke für die schöne Erklärung, störend.

Guilty Gear finde ich eigentlich gar nicht mal so schlecht. Die mitlerweile in die Jahre gekommene Serie war von Anfang an recht eigenständig und originell. Leider ist das Spiel sehr schwer zu meistern. Das Figurendesign gefällt, musikalisch geht's in Ordnung und vom Leveldesign und der Movelist her auch schön anzusehen. Der größte Knackpunkt liegt in der schnellen und präzisen Umsetzung der Kampfsteuerung. Das ging bei der Konkurenz besser von der Hand und daher teile ich die Magazinwertung.
Zitieren

Name: HerrHertzHätt'Herz (Gast) 09.08.2016 um 00:22:02 Uhr
Als sogenannter Fachredakteuer eine fehlende "PAL-Anpassung" von Bitmaps kritisieren - wäre ihm das Ruckeln durch nicht-lineares Skalieren der Zeilen und Frames lieber gewesen? Denn er kann ja wohl nicht allen Ernstes erwarten, dass der Entwickler sämtliche Grafiken noch einmal in höherer Bild- und geringerer Bewegungsauflösung zeichnet. Der "Fehler" ist nicht in der Soft-, sondern in der Hardware zu suchen: Seit der Verfügbarkeit von PAL-60-Fernsehern Mitte der Achtziger hätten sämtliche Konsolen beide Formate ausgeben müssen!
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0169 Sek.