[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Brunswick Circuit Pro Bowling (PlayStation)
«« Broken Helix ««  »» Bubble Bobble 2: Bubble Symphony »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
74% (1 Mag)
0% (0 User)
Infos
Genre: Bowling
Entwickler: Adrenalin Entertainment
Datenträger: 1 (CD)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
???
THQ
THQ
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
???
30. September 1998
November 1998
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
FINALLY, THE BOWLING GAME THAT HAS IT ALL!

Ever imagine what it's like to be a Brunswick Pro Staff bowler competing with the world's best on the tournament circuit? Wonder how it feels to have $250.000 riding on one shot in the Brunswick Bowling Skins Game?

Or are you content with a night of lights-down, music-up fun at the local lanes with Cosmic Bowling? Whatever your fancy, Brunswick Circuit Pro Bowling has what you're looking for - realistic, 3D bowling fun in the comfort of your own home!

  • Flewlessly accurate ball and pin action.
  • A simple, comprehensive interface.
  • 13 Life-like Brunswick Pro Staff Bowlers and a Create-A-Bowler mode.
  • Multiple, selectable camera angles.

Screenshots (Anzahl: 0)
Keine Screenshots vorhanden.
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 1)
Gastkommentar schreiben
Name: ShadowAngel    Beiträge: 813 12.01.2011 um 21:57:03 Uhr
Man kann sich natürlich fragen, welchen Sinn Bowling-, Billard- und Dartspiele machen, da man sowas auch real spielen kann und das einfach wesentlich unterhaltsamer ist.
Brunswick hat aber mir und ein paar Freunden immer Spaß gemacht, als Partyspiel hat das damals absolut getaugt, da die Steuerung simpel war und man auch nach zu viel Whiskey noch was traf (anders als beim realen Bowling  )
Das Space Bowling ist auch lustig und persönlich finde ich es witzig, das Brunswick in Videospielform besser spielbar ist als in der Realität (Die Bahnen haben generell zu viel Öl), da bevorzuge ich eher AMF, aber das nur nebenbei. 
Die Ladezeiten waren etwas nervig und gegen die CPU war das natürlich schnell langweilig, aber das ist bei diesen Spielen ganz normal.
Sehr nett fand ich auch die Videos über die im Spiel enthaltenen realen Bowler, die sind hierzulande ja größtenteils unbekannt (Mike Aulby und Chris Barnes sind die bekanntesten der Unbekannten)
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0238 Sek.